Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 8 Bewertungen
Loading...

So eroberst du die Wüste Ägyptens

Ägypten ist ein Land mit großer Vergangenheit und zahlreichen Kulturschätzen, die jeder einmal im Leben gesehen haben muss. Doch nicht nur die Zeugnisse der vergangenen Zeiten sind unschlagbare Argumente für einen Besuch, auch das heutige Leben der Ägypter ist hochinteressant und erlebenswert. Im Ägypten Urlaub kannst du nicht nur viel sehen, sondern auch viel unternehmen. Ausflüge und Wüstensafaris gehören dabei zu den beliebtesten Aktivitäten für Urlauber.

Doch Safari ist in Ägypten nicht gleich Safari – es gibt die unterschiedlichsten Arten, die Wüste und das restliche Land zu bereisen – und bei der Reise allein bleibt es bei solchen Touren meist nicht. Unterhaltung aller Art und landestypische Verpflegung gehören zu den Reiseangeboten ebenso dazu wie Abenteuer und unvergleichliche Anblicke. Hört sich interessant an? Dann lerne nachfolgend noch mehr rund um die Ausflugsmöglichkeiten, die du in deinem Ägypten Urlaub bekommst.

Wüstensafari in Ägypten – Auf dem Rücken des Kamels

Der Klassiker der Unternehmungen in Ägypten ist Kamelreiten durch die Wüste. Gemächlich geht es durch die Sandlandschaften Ägyptens und die Teilnehmer haben reichlich Zeit, sich die Umgebung anzusehen und Fotos zu machen.

Vor dem Ritt gibt es die Möglichkeit, die Tiere in Ruhe kennenzulernen. Ein Reitlehrer weist die Teilnehmer in die wichtigsten Regeln ein und zeigt den Teilnehmern die korrekte Reitweise.

In den meisten Fällen sitzen die Safari-Teilnehmer in einem bequemen und sicheren Sitz, so dass beim Ritt nichts schiefgehen kann. Der Guide führt die Karawane entlang der Reiseroute, während sich die Urlauber nun entspannen und das Erlebnis genießen können.

Je nach Angebot gibt es im Anschluss an den Ritt noch ein Abendessen und/oder Events zur Unterhaltung der Urlauber. Die kürzeren Ausflüge sind sogar für Kinder geeignet – und das Kamelreiten stellt somit einen Spaß für die ganze Familie dar. Ein Ausflug auf dem Kamelrücken kann für sich allein stehen oder ein Teil einer längeren Safari sein, bei dem es zunächst mit einem Geländefahrzeug hinein in die Wüste geht.

Was die Preise für diese Ausflüge angeht, so kommt dies unter anderem darauf an, bei wem du buchst. Es gibt große Reiseveranstalter sowie Privattouren, die du direkt vor Ort buchst und die ein wenig günstiger sind. Das Kamelreiten an sich kostet umgerechnet etwa 15-20 Euro pro Person. Ist das Reiten ein Teil einer längeren Safari, so kostet das ganze etwa 40-45 Euro für einen Tagesausflug mit Essen und Unterhaltung.

Für welches Safari-Angebot du dich auch immer entscheidest – diese Art die Wüste zu erkunden wird dich für eine kurze Zeit zu einem Teil dieser fremden Welt machen und für immer in Erinnerung bleiben.

Wasserspaß auf dem Nil für Groß und Klein Kleine Kamelkunde:

Kamele sind die idealen Wüstenbewohner und in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Tiere. Sie halten die extremen Tag- und Nachtbedingungen in der Wüste problemlos aus und wenn es darauf ankommt, rennen sie bis zu 30 km/h schnell. Kamele können Lasten von bis zu 450 kg tragen und mit Lasten von bis zu 150 kg kommen sie sogar den ganzen Tag ohne Schwierigkeiten zurecht. Diese Säugetiere können bis zu 2,50 m groß werden und ein Gewicht von bis zu 700 kg erreichen.

Innerhalb von 15 Minuten kann ein Kamel bis zu 200 Liter Wasser aufnehmen und mit dieser Menge kommt bis zu vier Wochen lang aus. Während ein Mensch maximal 10 Prozent seines Körpergewichtes an Flüssigkeit verlieren kann, bevor es gefährlich wird, macht dem Kamel der Verlust eines Drittels des eigenen Körpergewichtes nichts aus. Entgegen der gängigen Annahme speichern Kamele das aufgenommene Wasser nicht in den Höckern, sondern in den drei Mägen. In den Höckern befinden sich die Fettreserven des Tiers, die als Energiespeicher für magere Zeiten dienen.

Die Wüste im Quad erobern

Wenn dir das Reiten auf dem Kamel zu langsam ist, dann kannst du die Wüstengebiete auch mit einem Quad bereisen. Gemächlich ist diese Art zu reisen ganz und gar nicht. Im Gegenteil – Quad-Safaris sind etwas für Tempo-Fans, die die Umgebung lieber auf rasante Weise erkunden. Ebenso wie es beim Kamelreiten der Fall ist, gibt es auch in puncto Quad-Fahren viele Angebote und Auswahlmöglichkeiten. Preislich liegen die Touren auf einem ähnlichen Niveau wie das Reiten auf dem Kamelrücken.

Der Ablauf ist in den meisten Fällen ähnlich. Teilnehmer werden mit einem Bus oder einem Sammeltaxi an den unterschiedlichen Standorten eingesammelt und zur Quad-Station gebracht. Dort gibt es zunächst eine Einweisung durch einen Fahrlehrer und die Teilnehmer lernen, wie die Fahrzeuge zu handhaben sind.

Vor Ort kannst du auch die Tücher erwerben, die auf dem Kopf getragen werden, um sich vor der Sonne zu schützen.  Allerdings ist es günstiger, sie bereits zuvor in einem der Läden zu kaufen anstatt bei Safari-Beginn beim Guide. Bevor es dann endlich losgehen kann, erfolgt ggf. noch die Aufteilung der Tour-Teilnehmer in verschiedene Gruppen. Auf diese Weise sollen diejenigen, die es besonders rasant wollen und diejenigen, die es ein wenig langsamer angehen möchten, zusammenbleiben. Zwischenstopp ist bei solchen Ausflügen meist in einem Beduinendorf, in dem die Safari-Teilnehmer Tee und Snacks bekommen, bevor es entweder weitergeht oder wieder zurück zur Quad-Station.

Wasserspaß auf dem Nil für Groß und Klein Kein Mitfahrzwang:

Wenn du in einer Gruppe unterwegs bist und an der Tour teilnehmen möchtest, aber Quad-Fahren nicht so richtig etwas für dich ist, dann ist das nicht weiter schlimm. Niemand muss auf ein solches Fahrzeug steigen, um beim Ausflug mitzumachen. Diejenigen, die nicht mit dem Quad fahren oder zum Beispiel Kinder, die zu jung zum Mitfahren sind, werden von einem Scout in einem Jeep mitgenommen. .

Ein Ausflug im Heißluftballon

Mit dem Quad oder auf dem Kamelrücken lässt sich die Wüste wunderbar bereisen – ein Flug mit dem Heißluftballon wird ebenfalls eine unvergessliche Erfahrung sein. Die faszinierenden Landschaften kannst du dir aus der Vogelperspektive anschauen und dabei mehrere Stunden über Ägyptens Natur schweben. Je nach Angebot dauern die Fahrten 2-4 Stunden und dies lässt genug Zeit, Fotos zu machen und den Anblick zu genießen.

Ein Rundflug mit dem Heißluftballon ist ein Spaß für die ganze Familie und in deinem Ägypten Urlaub gibt es in dieser Hinsicht viele Angebote zur Auswahl. Der Ablauf ist mit dem der oben beschriebenen Ausflüge vergleichbar. Die Ausflugsteilnehmer werden meist an ihrem Hotel abgeholt und bei Ankunft am Startort in alles Wichtige eingewiesen, bevor es dann in die Lüfte geht. Ein Rundflug über Ägypten ist übrigens nicht nur mit einem Heißluftballon möglich.

In einigen touristischen Regionen lassen sich Hubschrauber oder Segelflugzeuge mieten. Da solche Touren durchaus kostspielig sind, lohnt es sich, die unterschiedlichen Anbieter zu vergleichen, um das beste Preis-Leistungsverhältnis zu ermitteln. Natürlich darf die Ersparnis nicht auf Kosten der Sicherheit gehen – und du solltest dich in jedem Fall an einen erfahrenen Anbieter wenden.

Wasserspaß auf dem Nil für Groß und Klein Wie funktioniert eigentlich ein Heißluftballon?:

Die Funktionsweise eines Heißluftballons ist schnell erklärt. Die Hülle des riesigen Ballons umfasst heiße Luft, die durch einen Brenner erhitzt wird. Heiße Luft hat eine geringere Dichte als kalte und erzeugt dadurch einen Auftrieb. Ist der Auftrieb größer als das Gewicht des Ballons und der Insassen, steigt der Heißluftballon. Betrieben werden solche Luftfahrzeuge in der Regel mit Propan-Gasbrennern.

Ausflüge auf dem Wasser – nicht nur für Wasserratten

Die wunderschönen Landschaften Ägyptens lassen sich auch auf dem Wasserweg wunderbar entdecken und bestaunen. Der Klassiker der Wasserreisen sind Kreuzfahrten, von denen in und um Ägypten viele verschiedene zur Auswahl stehen. Solche Schifffahrten dauern meist mehrere Tage lang und die Kreuzfahrtteilnehmer steigen im Laufe der Tour an bestimmten Punkten aus, um sich die Kulturschätze des Landes anzusehen.

Über Wasser kann es aber auch mit dem Segelboot gehen bzw. mit einem Felucca, einem der traditionellen ägyptischen Segelboote. Du möchtest noch näher ans Wasser heran als im Segelboot? Dann wirst du bestimmt viel Spaß beim Kajak-Fahren am Nil haben.

Vielleicht sind es aber eher Jetski auf denen du durch das Wasser rasen möchtest oder du entscheidest dich für Paragliding am Roten Meer. Was auch immer du gerne in deinem Ägypten Urlaub in puncto Wasserspaß tun möchtest, du wirst mit Sicherheit ein spannendes Angebot finden.

SPARWELT-Tipps: Wissenswertes rund um die Ausflüge

Bei jedem Ausflugs- und Rundreise-Angebot gibt es einiges zu beachten. Wenn du sichergehen willst, dass dein Aufenthalt in Ägypten so reibungslos wie möglich abläuft, dann lies dir die nachfolgenden Tipps durch – sie werden dir einige praktische Hilfestellungen bieten.

Rundreise oder Tagesausflug?

Beim Ägypten Besuch kannst du das Land auf unterschiedliche Arten erkunden. So gibt es die Möglichkeit, eine komplette Rundreise mit einer Dauer von mehreren Tagen zu buchen. Bei einer solchen Rundreise sind meist alle Unterkünfte sowie die Verpflegung und die Führungen enthalten. Die Angebote unterscheiden sich unter anderem bei den Start- und Zielpunkten sowie bei der Auswahl der besuchten Sehenswürdigkeiten.

Tagesausflüge lassen sich dagegen mit dem Strandurlaub oder der Städtereise kombinieren. Sie beginnen meist an einem der großen Hotels der Urlaubsregionen und enden auch wieder dort. Meist geht es dabei in die Wüste, aber auch Nil-Touren und Ausflüge zum Roten Meer werden angeboten. Alles in allem lassen die Kurzreisen den Urlaubern mehr Flexibilität, während die Rundreisen mehr Bequemlichkeit bieten.

Es gibt einen festen Startpunkt für die Wüstensafari

Nicht immer startet eine Wüsten-Tour direkt an deinem Hotel. In einigen Fällen musst du dich auf eigene Faust zum Startpunkt begeben. Damit du den Start nicht verpasst, informiere dich rechtzeitig über den Ort und plane ausreichend Zeit für den Fall ein, dass es auf deinem Weg zu unerwarteten Verzögerungen kommt. Ist eine Abholung vom Hotel im Reiseangebot vorgesehen, dann lasse den Fahrer nicht unnötig warten. In der Regel gibt es bei einer Rundreise mehrere Teilnehmer, die sich sicherlich nicht darüber freuen werden, ihre Urlaubszeit mit Warten zu verbringen.

Die Dauer des Ausflugs

Es gibt Ausflüge, die einen ganzen Tag dauern und solche, die nach wenigen Stunden beendet sind. Sich über die genaue Dauer zu informieren, ist zum Beispiel dann wichtig, wenn die Unternehmung nur eine Etappe auf einer längeren Reise ist und man anschließend ein Flugzeug, einen Bus oder einen Zug erwischen muss. Außerdem sagt die Dauer des Ausflugs oftmals auch etwas darüber aus, wie anstrengend dieser sein wird – und anstrengend bedeutet im Wüstenklima Ägyptens etwas ganz anderes als zum Beispiel hierzulande.

Ist Verpflegung inklusive?

Informiere dich darüber, wie es beim Ausflug um die Versorgung mit Essen und Trinken bestellt ist. In den meisten Fällen ist zumindest Trinkwasser inklusive, doch besser ist es, in dieser Hinsicht genauestens informiert zu sein. Schließlich möchte niemand in der Wüste ohne Wasser dastehen – und dass man vor allem bei trockener Hitze besonders viel trinken sollte, wissen wohl die meisten.

Welche Sprachen werden gesprochen?

Die Antwort auf diese Frage spielt sowohl bei den langen Rundreisen als auch bei den geführten Ausflügen eine Rolle. Eine Sightseeing-Tour macht nur halb so viel Spaß, wenn man kein Wort von dem versteht, das der Guide erzählt – und kann sogar ganz schön aufreibend werden, wenn man etwas braucht und nicht darum bitten kann. Mit Englisch kommst du bei solchen Touren in der Regel gut zurecht. Hapert es mit der englischen Sprache, dann halte Ausschau nach Angeboten mit mehrsprachigen Guides.

Auf die Kleidung kommt es an

Beim Ausflug bist du ständig der Wüstensonne ausgesetzt und ohne die richtige Kleidung kann es schnell unangenehm werden. Ziehe Kleidung an, die möglichst viel deiner Haut bedeckt und vergiss den Kopfschutz nicht. Festes Schuhwerk ist ebenfalls von Vorteil. Unverzichtbar ist außerdem ein guter Sonnen- und Insektenschutz.

Trinkgeld für den Guide?

Auch in Ägypten ist es gängig, Trinkgelder für bestimmte Dienstleistungen zu geben. Dies ist zum Beispiel in der Gastronomie der Fall, in Hotels und eben auch bei Ausflügen. Es ist üblich, dem Reiseleiter etwa 5-10 Prozent der Ausflugskosten am Ende der Unternehmung als Trinkgeld zu überreichen – aber natürlich nur, wenn alles in Ordnung war und du mit der Reiseleitung zufrieden bist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.