Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 1 Bewertungen
Loading...

Urlaub auf Kreta

Kreta lockt als größte Insel Griechenlands mit angenehmen Temperaturen, faszinierenden archäologischen Stätten und herrlichen Stränden: Wer kann dem noch widerstehen? Die fünftgrößte Insel im Mittelmeer ist eine der Lieblingsdestinationen der Deutschen. Und das ist auch kein Wunder: Zahlreiche Aktivitäten für einen entspannten Urlaub warten auf die Inselbesucher. Daher haben wir dir hier alle wichtigen Informationen rund um die Insel zusammengestellt: Damit wird dein Kreta-Urlaub sicher ein absolutes Highlight!

  • sonnenuntergang_kreta

1. Die beliebtesten Aktivitäten auf Kreta

Samaria-Schlucht

Die längste Schlucht Europas befindet sich in den bis zu 2.452 Meter hohen Weißen Bergen im Südwesten der Insel und lockt mit ihren spektakulären Felsenwänden, die sich bis zu 500 Meter in die Höhe erstrecken. Auch die besondere Flora und Fauna verdient die Aufmerksamkeit: Wenn du etwas Glück hast, kannst du nämlich neben uralten Zypressen und Pinienwäldern auch Steinadler oder Bartgeier entdecken – ideal für eine Wandertour! Nach 1.000 Stufen hinab in den Canyon erstreckt sich die Schlucht über 17 Kilometer. Insgesamt musst du mit etwa vier bis fünf Wanderstunden rechnen. Du solltest also über eine gewisse Kondition verfügen.

Palast von Knossos

Fünf Kilometer südlich von Heraklion liegt der Palast von Knossos, der mit 1.000.000 Besuchern pro Jahr die meistbesuchte archäologische Stätte auf Kreta ist. Und das kommt nicht von ungefähr: Der Palast ist Zeugnis einer der ersten Hochkulturen in Europa – bekannt als minoische Kultur – die ihren Ursprung vor etwa 3.500 bis 4.000 Jahren hatte. Der Palast soll der Überlieferung zufolge mit einer Fläche von 21.000 Quadratmetern über etwa 1.500 Räume auf mehr als vier Stockwerken verfügt haben – ein absolutes Highlight aus längst vergangen Zeiten. Nicht nur aufgrund seines Alters ist es ein Wunder, dass du in der berühmtesten Ausgrabungsstätte Kretas auch noch heute viele Ausgrabungen aus dieser Zeit anschauen kannst. Denn: Einige Erdbeben zerstörten den Palast mehrere Male, doch er wurde immer wieder aufgebaut.

Chaniá

Im Westen der Insel liegt die Stadt Chaniá mit ihrem riesigen Hafen aus venezianischer Zeit. Dort kannst du nicht nur an Cafés vorbei flanieren und die Sonne genießen, sondern auch kulturelle Must-have-seens ansehen: Zahlreiche Museen, eine Moschee oder die alte Stadtmauer, auf der du teilweise auch heute noch laufen kannst, laden zum Verweilen ein. Außerdem kannst du durch kleine Geschäfte, die sich reihenweise in der Altstadt befinden, bummeln sowie den Abend bei kretischer Musik und einem leckeren Dinner ausklingen lassen.

2. SPARWELT Geheimtipps – günstige Aktivitäten

Wandertouren durch Dörfer

Das Wandern ist des Sparfuchs Lust: So könnte das Motto lauten, wenn du Kreta beim Wandern entdeckst. Das kostet einerseits fast gar nichts und andererseits lassen sich die schönsten Dörfer auf Kreta fast nur beim Wandern erleben. Auch ein Highlight, das sich am besten beim Wandern entdecken lässt: Die Kinderstube von Zeus. Nach der Legende wurde er von seiner Mutter in der Tropfsteinhöhle Diktéon Ándron nahe des Dorfes Psychró versteckt – aus Angst, sein Vater könne ihn als Konkurrenten sehen und ihn töten wollen. Du kannst dich dort entweder von einem Esel hochtragen lassen oder noch besser: Das Geld sparen und zur Höhle hochwandern, um die griechische Mythologie hautnah zu erleben.

Archäologische Stätten und Museen

Kreta ist berühmt für seine zahlreichen archäologischen Stätten, sakralen Bauten und Museen – diese zu entdecken, ist ein absolutes Muss. Beispielsweise wird dich das Kloster Arákadi nahe der Stadt Rethymnon genauso begeistern wie die Kirche Panagia Kera, die zu den schönsten Kirchen der Insel zählt. Das Beste dabei ist: in allen archäologischen Stätten und staatlichen Museen erhalten Kinder, Jugendliche und Studenten aus dem EU-Inland kostenfreien Eintritt. Rentner ab 65 Jahre aus den EU-Mitgliedstaaten erhalten ebenfalls einen Rabatt – von 30 Prozent. Außerdem ist der Eintritt jeden Sonntag von November bis März für alle frei.

Strände auf Kreta

Vielfältig und einfach wunderschön: Das sind die Strände auf Kreta. Du kannst dort herrliches Südseefeeling erleben – mit allem was dazu gehört: weiße Sandstrände, schattenspendende Palmen und kleine, vorgelagerte Inseln. Das findest du beispielsweise am Strand von Vai, wo dich das karibische Flair geradezu umhauen wird. Wenn du es gerne etwas privater haben möchtest – der Strand von Vai ist im Sommer gerne etwas überlaufen – ist auch der Strand von Elafonissi ein kleiner Geheimtipp. Du wirst dort wohl keine Palmen finden, aber dich erwarten ein feiner Sandstrand, glasklares Wasser und eine vorgelagerte Insel, die du sogar zu Fuß erreichen kannst. Das Beste dabei ist natürlich, dass du für den Strand – außer für Eis und Liegestühle – keinen müden Cent bezahlen musst.

3. Was du wissen solltest

Anreise

Von Deutschland aus brauchst du mit dem Flugzeug etwa drei Stunden, bis du auf Kreta gelandet bist. Es gibt sowohl Linienflugzeuge als auch Billigairlines, die die Insel anfliegen. Die bekanntesten Flughäfen sind Iráklio und Chaniá. Während Billigflieger die Insel oftmals direkt anfliegen, musst du bei Linienflügen von Deutschland aus fast immer in Athen zwischenlanden.

Fortbewegungsmittel

Sobald du angekommen bist, kannst du dich auf der Insel entweder mit dem Mietwagen oder dem Bus fortbewegen. Für Autofahrer gilt: Auf Landstraßen nicht schneller als 90 km/h und in den Ortschaften nicht schneller als 50 km/h fahren. Die Promillegrenze liegt auf Kreta bei 0,5. Es gibt Verleihgeschäfte für Mietwägen, Fahrräder und Mountainbikes in fast allen Urlaubsorten. Voraussetzung, damit du ein Auto ausleihen kannst, ist ein Mindestalter von 21 Jahren. Wenn du ungern selbst fahren willst, sondern dich lieber mit dem Bus fortbewegen möchtest, ist das auch problemlos möglich. Es gibt sowohl Fernbusse, die dich von einer Stadt zur Nächsten bringen als auch Stadtbusse, die die größten Touristenhighlights anfahren. Sich mit dem Bus von A nach B bringen zu lassen, ist zum Teil ein großer Vorteil: Erstens sind die Busse sehr preiswert und zweitens sind die Parkmöglichkeiten in den Städten sehr knapp.

Gesundheit

Du findest auf Kreta wohl eine ärztliche Versorgung, jedoch liegt diese manchmal unter den deutschen Standards. Daher ist es empfehlenswert, bei ernsthaften Erkrankungen den Heimweg anzutreten. Apotheken gibt es in allen größeren Ortschaften.

4. Das Wetter auf Kreta

Allgemeines Klima

Das Klima auf Kreta ist geprägt von heißen Sommermonaten und doch sehr kühlen und regnerischen Wintermonaten. Außerdem gibt es im ganzen Jahr starke Winde, die manchmal auch den Schiffverkehr komplett lahmlegen können. Die durchschnittliche Höchsttemperatur im Sommer liegt bei etwa 29 Grad und im Winter bei etwa 15 Grad.

Bester Reisezeitraum

Als Urlaubsziel für den Winter eignet sich Kreta nicht unbedingt, denn der Winter kann relativ regnerisch und kalt werden. Der beste Reisezeitraum ist zwischen April und Oktober, wobei der Mai mit seinen angenehm warmen Temperaturen und der blühenden Flora als der schönste Urlaubsmonat gilt. In den Monaten von Juni bis September gibt es so gut wie keine Regentage, wodurch du jeden Tag das Meer und die Sonne genießen kannst.

Wassertemperatur

Angenehme 19 bis 23 Grad Wassertemperatur erwarten dich zwischen Mai und Oktober. Aber auch im November kannst du noch bei passablen Temperaturen von bis zu 20 Grad Celsius baden gehen. Erst ab Dezember bis April ist das Baden nur bedingt empfehlenswert. Denn: Zwischen 15 und bis 17 Grad ist der Sprung ist kühle Nass doch nur noch etwas für Hartgesottene.

Klima Übersicht Kreta

Griechenland - KretaJanFebMärzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Maximal-Temperatur ° C15°15°16°20°23°27°29°29°27°24°20°16°
Minimal-Temperatur ° C10°12°15°19°22°22°20°17°14°11°
Sonnenstunden am Tag35681012131210664
Wassertemperatur ° C16°15°16°16°19°22°24°25°24°23°20°17°
Regentage1491064111261114

Hotel Empfehlungen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.