Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 7 Bewertungen
Loading...

Das Klima in Italien – so facettenreich wie das Land

Es gibt viele Gründe dafür, dass Italien zu den weltweit beliebtesten Urlaubsdestinationen gehört. Das fantastische Wetter ist einer davon. Mit Italien verbinden die meisten Menschen Sonnenschein, kristallklares Wasser und hohe Temperaturen. Doch nicht nur im Sommer stellt das südeuropäische Land ein attraktives Reiseziel dar – im Winter sind in einigen Regionen die perfekten Wetterbedingungen für einen Winterurlaub zu finden. Italien hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von bis zu 1.200 Kilometern. So ist es nicht verwunderlich, dass die klimatischen Bedingungen sehr unterschiedlich sind, je nachdem wo du dich gerade befindest.

Im Norden des Landes, in der Region an den Alpen, ist das Klima sehr streng. Dies bedeutet, dass die Winter sehr kalt und die Sommer sehr heiß sind und es viel Luftfeuchtigkeit gibt. Im Zentrum Italiens herrscht dagegen gemäßigteres Klima vor und es gibt keine so deutlichen Unterschiede zwischen Sommer und Winter, wie es im Norden der Fall ist. Je südlicher es geht, desto mediterraner wird das Klima. Die Winter sind in diesen Regionen mild, die hohen Temperaturen sind bereits im Frühjahr erreicht und bis tief in den Herbst hinein bleibt es sehr warm. Aber schau selbst und finde heraus, wo es wann am schönsten ist.

Norden

Italien - Gardasee
 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan603385
Feb814486
März1359596
Apr188136109
Mai22121681210
Jun26152091810
Jul29172310197
Aug2717218206
Sep2514197195
Okt1810144166
Nov12692128
Dez8253107

 

Der größte See Italiens liegt im Norden des Landes und ist einer der beliebtesten italienischen Reiseziele für Urlauber aus der ganzen Welt. Das Klima am Gardasee ist sub-mediterran. Dies bedeutet, dass es im Sommer sehr warm und im Winter vergleichsweise mild ist. Fast das ganze Jahr über perfekte Bedingungen für einen Urlaub am Gardasee also.

Temperaturen

Die Sommermonate sind mit durchschnittlichen 26-29 Grad die wärmste Zeit des Jahres. Doch auch der Mai und der September laden mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 22 und 25 Grad und 7-8 Sonnenstunden am Tag zum Urlauben ein. Die Wassertemperaturen erreichen im August mit 20 Grad die jährlichen Höchstwerte.

Beste Reisezeit

Die Hauptsaison bilden am Gardasee die Monate Juli und August. In dieser Zeit sind die Wetterbedingungen ideal und viel Sonne sowie perfekte Badebedingungen sind euch sicher. Doch auch die Monate Mai, Juni und September sind super, um bei malerischer Aussicht das gute Wetter zu genießen.

Nord-Osten

Italien - Venedig
 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan6033106
Feb814497
März1248597
Apr178126138
Mai2112168178
Jun2516208219
Jul2818239236
Aug2717228256
Sep2414196235
Okt189135196
Nov11473158
Dez7043127

 

Im Nordosten Italiens gelegen, zählt die wunderschöne Stadt Venedig zu der gemäßigten Klimazone. Die Luftfeuchtigkeit ist aufgrund der vielen Wasserflächen hoch und es gibt deutliche Unterschiede zwischen den Jahreszeiten. Das maritime Adria-Klima sorgt aber dafür, dass es selbst in den Wintermonaten selten Minusgrade gibt.

Temperaturen

Die durchschnittlich höchsten Tagestemperaturen werden im Juli und August verzeichnet. 27-28 Grad ist es warm – und das bei 8-9 Sonnenstunden am Tag. Wer in der Adria schwimmen möchte, wird in dieser Zeit mit Wassertemperaturen von 23-25 Grad rechnen können. Im Winter ist es mit 8 Grad am wärmsten und mit 0 Grad am kältesten.

Beste Reisezeit

Das beste Wetter erwartet dich in der Lagunenstadt in den Sommermonaten. Zum Schwimmen ist dadurch ebenfalls diese Zeit am besten. Im Frühjahr und Herbst ist es mild und es kann häufig regnen. Doch auch bei diesem Wetter entfaltet Venedig einen besonderen Charme – so dass es auch im Frühjahr und Herbst viel zu erleben und zu sehen gibt.

Zentrum

Italien - Toskana
 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan10153137
Feb12275127
März164108139
Apr206137148
Mai2591710167
Jun29132110167
Jul30182411223
Aug27172210233
Sep2612197215
Okt239165199
Nov165103159
Dez11063149

 

Die italienische Region Toskana liegt in Zentralitalien und aufgrund der großen Ost-West-Ausdehnung gibt es in der Toskana unterschiedliche klimatische Einflüsse. An der Küste ist das Klima mediterran und im Landesinneren ist es vor allem im Sommer sehr heiß und trocken. Viel Sonne ist dir überall in der Toskana sicher.

Temperaturen

In den Sommermonaten kann das Thermometer vor allem im Landesinneren auf mehr als 40 Grad klettern. Insgesamt liegen die durchschnittlichen Tageshochtemperaturen im Sommer bei 27-30 Grad, wobei der Juli der wärmste Monat des Jahres ist. Im Winter liegen die Höchsttemperaturen bei 10-11 Grad – Frostbeulen musst du also zu keiner Jahreszeit befürchten.

Beste Reisezeit

Ab Mitte März wird es warm in der Toskana. Da beginnt auch die beste Reisezeit für diese Region. Die idealen Badebedingungen an der Küste sind in den Sommermonaten gegeben. Das Wasser ist mehr als 20 Grad warm und kaum ein Wölkchen trübt den blauen Himmel. Bis in den Herbst hinein lohnt es sich, in die Toskana zu reisen.

Süden

Italien - Palermo
 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan1571141412
Feb1681151410
März189136158
Apr2111168156
Mai2315199183
Jun27182210212
Jul30202511241
Aug31212610261
Sep2919198243
Okt2517216227
Nov21121652010
Dez1781241611

 

Die sizilianische Hauptstadt Palermo liegt weit im Süden des Landes und bekommt das volle Mittelmeerklima ab. Dies bedeutet, dass die Sommer heiß und trocken und die Winter mild und niederschlagsreich sind. In den höheren Lagen Siziliens kann es im Winter sogar schneien.

Temperaturen

Ab Mai klettert das Thermometer in Palermo regelmäßig auf mehr als 20 Grad. In den Sommermonaten liegen die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen sogar bei mehr als 30 Grad. Selbst im tiefsten Winter ist es bis zu 17 Grad warm – dicke Klamotten kannst du für deinen Palermo Urlaub also getrost zu Hause lassen.

Beste Reisezeit

Der Sommer stellt die beste Reisezeit auch für Palermo dar. Allerdings dauert der sizilianische Sommer von Mai bis Oktober – viel Zeit also, um sich zu bräunen, zu baden und unvergessliche Erinnerungen zu sammeln. Doch auch im Winter lädt Palermo bei milden Temperaturen und kaum Touristen zum entspannten Verweilen ein.

Süden

Italien - Kalabrien
 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan148114149
Feb158125135
März179136146
Apr1912157154
Mai2315198173
Jun28192310212
Jul31222610241
Aug3123279251
Sep2820248243
Okt2416196227
Nov1913166198
Dez169124168

 

Bei Kalabrien handelt es sich das südlichste Gebiet des Festlandes Italiens. In dieser Region gibt es gleich drei Klimazonen. Da wäre zum Beispiel das subtropische Klima am Tyrrhenischen Meer, aber auch mit Mittelmeerklima kann Kalabrien aufwarten sowie mit Gebieten, in denen im Winter reichlich Schnee fällt.

Temperaturen

Von Mai bis Oktober erwarten dich in Kalabrien durchschnittliche Tageshöchsttemperaturen von weit mehr als 20 Grad. In den Sommermonaten knacken die Temperaturen regelmäßig die 30 Grad Marke. Selbst im Winter bleibt es in Kalabrien vergleichsweise warm und Minusgrade stellen eine Seltenheit dar.

Beste Reisezeit

Mit 320 Sonnentagen im Jahr gehört Kalabrien zu den sonnigsten Regionen in Europa. So ist es gar nicht so einfach, die beste Reisezeit zu definieren. Magst du besonders hohe Temperaturen, dann ist natürlich der Sommer ideal, um Kalabrien zu besuchen. Wer es lieber gemäßigt mag, sollte im Frühjahr oder im Herbst einen Flug nach Kalabrien buchen.

Westen

Italien - Sardinien
 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan146104148
Feb167124137
März179136147
Apr1911157155
Mai2414199183
Jun2718229211
Jul30202511230
Aug30212610241
Sep2819238233
Okt2314186216
Nov1911154199
Dez168123159

 

Nach Sizilien ist Sardinien die zweitgrößte Insel des Mittelmeers. Die Lage Sardiniens gibt auch Aufschlüsse über das Klima, das dort vorherrscht. Im Wesentlichen ist das Klima mediterran und du kannst dich im Sommer über viel Sonne und im Winter über milde Temperaturen freuen.

Temperaturen

Juli und August sind die wärmsten Monate des Jahres. In dieser Zeit liegen die Höchsttemperaturen am Tag bei 30 Grad. Die Tiefsttemperaturen liegen durchschnittlich noch immer bei mehr als 20 Grad. In den Wintermonaten sind es immer noch 14-16 Grad, die die Temperaturen durchschnittlich am Tag erreichen.

Beste Reisezeit

Zum Baden im Mittelmeer sind die Sommermonate ideal. Das Wasser ist bis zu 25 Grad warm und strahlend blauer Himmel ist sozusagen garantiert. Doch auch in den Monaten Mai, September und Oktober ist es in Sardinien noch immer warm und sonnig genug, um dich mit einer soliden Urlaubsbräune auszustatten.

Zentrum

Italien - Rom
 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan12484-9
Feb13494-9
März166115-8
Apr208147-7
Mai2312178-7
Jun28142110-4
Jul31182411-2
Aug31202510-2
Sep2818237-5
Okt2212176-8
Nov179135-9
Dez13594-10

 

Die Hauptstadt Italiens liegt in der westlichen Landesmitte. Die Stadt befindet sich in der gemäßigten Klimazone. Im Sommer ist es trocken, was auf den afrikanischen Wüstenwind zurückzuführen ist, der die Region in der Sommerzeit erreicht. Der Winter ist in Rom mit bis zu neun Tagen im Monat die niederschlagsreichste Zeit.

Temperaturen

In den Monaten Juli und August ist es mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 31 Grad am wärmsten. Die Monate Juni und September sind mit Temperaturen von 28 Grad beinahe ebenso verlockend, was die Wärme angeht. Im Winter kann die Temperatur in der italienischen Hauptstadt dagegen auf bis zu 4 Grad sinken.

Beste Reisezeit

Die beste Zeit für einen Urlaub in Rom stellen die Monate April bis Oktober dar. In dieser Zeit bekommst du reichlich Sonnenschein, kannst Pullis und Jacken im Schrank lassen und kommst braungebrannt wieder nach Hause zurück. Doch auch im Winter ist es in Rom wunderschön – und außerdem wärmer als wir es hierzulande gewohnt sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.