Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Segway Touren – auf Rollen unterwegs durch Italien

Du machst einen Städteurlaub in Italien? Da möchtest du vermutlich möglichst viel erkunden und deine Zeit effektiv nutzen. Bei einer Bustour durch die Stadt bekommst du zwar viel in kurzer Zeit zu sehen, aber die Busse kommen oft nicht nah genug an die Orte des Geschehens heran, sodass dir nur ein Blick aus der Ferne bleibt. Zudem fehlt auf den Bustouren oft die Zeit, um eine Sehenswürdigkeit ausgiebig zu betrachten, denn schnell ist er auch schon wieder dran vorbei. Zu Fuß kommst du zwar dichter heran und hast auch länger Zeit zu schauen, aber deine Reichweite ist eingeschränkter und gerade in der Sonne Italiens kann so ein Fußmarsch auch ganz schön anstrengend werden.

Die Lösung ist eine Segway Tour. Mit einem Segway gleitest völlig ohne Anstrengung an den Sehenswürdigkeiten und Co. vorbei bzw. legst auch den einen oder anderen Zwischenstopp ein. Du hast einen größeren Radius als zu Fuß, du kommst dichter heran als bei einer Bustour, dir bleibt mehr Zeit zum Gucken und umweltfreundlich ist die Fortbewegung mit einem Segway auch noch. Wir haben für dich diverse Segway Touren in Rom, aber auch in anderen großen Städten Italiens ausfindig gemacht. Zudem stellen wir dir Möglichkeiten vor, mit dem Segway auch durch die Natur Italiens zu cruisen. Abschließend erwarten dich dann noch Antworten auf typische Fragen rund um die Segway Touren.

Sightseeing mit dem Segway – erlebe die Städte Italiens auf zwei Rädern

In Italien werden zahlreiche Segway Touren angeboten, bei denen du die jeweilige Stadt, durch die dich die Tour führt, rollend entdeckst. Besonders in Rom und anderen großen Städten ist das Angebot sehr groß und vielseitig.

Segway Touren in anderen Städten Italiens

Die schönsten Flecken anderer Orte Italiens entdeckst du beispielsweise bei den folgenden Segway Touren.

In Turin bietet unter anderem das Unternehmen Power Tours Torino Segways Segway Touren an. Neben den obligatorischen Touren vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Stadt hast du auch die Möglichkeit, die „The Italien Job Tour“ zu buchen und mit dem Segway zu den Drehorten des englischen Kultfilm „The Italien Job“ aus dem Jahr 1969 zu rollen. Die Tour findet auf Englisch, Italienisch oder Französisch statt.

Verbringst du deinen Urlaub in Genua, bietet dir zum Beispiel das Unternehmen Le BIGHE del BIGO verschiedene Touren in englischer und italienischer Sprache an. Auf dem Programm steht  beispielsweise die „St. Agoustine Tour“, auf der du unter anderem die Kathedrale San Lorenzo, die Piazza de Ferrari und den Palazzo San Giorgio entdeckst.

Auch in Neapel kannst du mit einem Segway durch die Straßen düsen. Ninebot Tours Naples bietet dir zum Beispiel eine dreistündige „Food Tasting Segway Tour“, auf der du nicht nur Neapel entdeckst, sondern unterwegs auch Spezialitäten der Küche Neapels probierst – nicht fehlen darf dabei natürlich die aus Neapel stammende Pizza Margherita. Diese Tour findet in englischer Sprache statt.

In Florenz (Link zum Florenz-Text) rollst du beispielsweise mit Italy Segway Tours durch die Stadt. Bei diesem Anbieter hast du darüber hinaus auch die Möglichkeit, Segway Touren in Mailand und Segway Touren in Rom zu buchen. Die Touren werden dir überwiegend in englischer Sprache angeboten. Eine Ausnahme bildet die jeweilige „Private Tour“. Diese ist auch in anderen Sprachen verfügbar. Die dreistündige private Segway Tour durch Florenz wird dir zum Beispiel in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch angeboten. Allerdings musst du diese Tour mit mindestens drei weiteren Personen buchen oder zumindest den Preis für vier Personen zahlen.

Mit dem Segway durch Rom

Bei den Segway Touren durch Rom  gibt es für dich viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Viele Routen führen zum Beispiel am Kolosseum, Forum Romanum, Circus Maximus und dem Marcellustheater vorbei. Möglicherweise fährst du auch die bekannten sieben Hügel der Stadt ab oder durchquerst das jüdische Viertel.

Möchtest du eine Segway Tour in Rom unternehmen ist die Auswahl an Touranbietern groß. Ein bekannter Anbieter ist unter anderem Rolling Rome. Dieses Unternehmen bietet viele verschiedene Touren an. Eine der angebotenen Segway Touren ist zum Beispiel „Rom in einem Tag“. Bei dieser Tour handelt es um eine deutschsprachige siebenstündige Segway Tour mit vielen Highlights inklusive Mittagessen.

Ein weiterer Anbieter ist Rex-Tours. Besonders an deren ebenfalls deutschsprachigen Touren ist, dass diese in sehr kleinen Gruppen mit maximal sechs Teilnehmern stattfinden. Eine der angebotenen Routen führt dich zum Beispiel speziell durch das antike Rom.

Auch Segway Fun Rome ist ein bekannter Anbieter für Segway Touren in Rom. Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet dich bei dessen „Grand City Tour in der Nacht“, wenn die Sehenswürdigkeiten der Stadt im Dunkeln beleuchtet sind. An heißen Sommertagen kommt bei der Nachttour zudem noch hinzu, dass es gegenüber tagsüber etwas abgekühlt ist, wenn du mit dem Segway unterwegs bist. Die Tour selbst findet auf Englisch statt. Der Audio-Guide für die Tour ist allerdings auch in weiteren Sprachen, wie zum Beispiel Deutsch, Französisch und Italienisch, verfügbar.

Bei dem Anbieter Turtle Tour wird dir unter anderem eine „Panorama Tour“ geboten. Auf dieser Segway Tour steuerst du die besten Aussichtspunkte der Stadt an und genießt von dort aus tolle Panoramablicke.

Wandern mit dem Segway – rolle durch die Natur Italiens

Eine Alternative zu den typischen Stadtrundfahrten mit einem Segway, bieten dir Segway Touren durch die Natur Italiens. Buchst du zum Beispiel die „Flamingos Segway Tour“ bei dem Anbieter NewWaySardinia rollst du durch das Naturschutzgebiet von Molentargius. Dabei entdeckst du eine Vielfalt an Pflanzen sowie Tieren und hast die große Chance Flamingos zu begegnen. Die Tour ist in den Sprachen Englisch, Italienisch und Deutsch verfügbar.

Es müssen aber auch nicht immer geführte Touren sein. Du hast auch die Möglichkeit, dir ein Segway zu mieten und damit allein durch die Landschaft zu gleiten. Miete dir zum Beispiel bei Adrenaline X-Treme Adventures in St. Vigil in Enneberg inmitten der Dolomiten ein Segway, um die dortige Landschaft auf Rollen zu erkunden. Der Anbieter liefert dir auch gleich noch die passenden Tourenvorschläge durch die umliegende Landschaft.

Wissenswertes rund um die Nutzung von Segways in Italien

Du warst noch nie mit einem Segway unterwegs und fragst dich, ob eine Segway Tour in Italien etwas für dich ist. Wir haben für dich die Antworten auf wichtige Fragen rund um das Thema Segway Touren recherchiert.

Wie funktioniert ein Segway?

Ein Segway ist ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug mit zwei Rädern, die auf derselben Achse liegen und zwischen denen du auf einer Plattform stehst. Das Gerät balanciert sich selbst aus. Erfunden wurde es von dem US-Amerikaner Dean Kamen.

Die Steuerung eines Segways funktioniert über Neigungssensoren. Lehnst du dich nach vorne, drehen die Räder vorwärts. Lehnst du dich umgekehrt nach hinten, drehen die Räder des Segways rückwärts. Um eine Links- oder Rechtskurve zu fahren, schwenkst du den Lenker wie einen Joystick entsprechend nach links bzw. rechts. Mit einem Segway kannst du Geschwindigkeiten bis zu 20 Kilometer pro Stunde erreichen. Schneller wirst du in keinem Fall – auch nicht, wenn es bergab geht.

Welche Voraussetzungen musst du mitbringen?

Um mit einem Segway fahren zu können, musst Du in der Lage sein, selbstständig Stufen auf- und abzusteigen, gerade zu stehen und dich nach vorne und hinten zu beugen. Da du das Gerät nicht selbst ausbalancieren musst, reicht es, wenn du über einen gewöhnlichen Gleichgewichtssinn verfügst. Regelmäßig geben die Anbieter in Italien ein Mindestalter von 16 Jahren vor. Darüber hinaus musst du größer als 145 Zentimeter sein, damit du ein Segway bedienen kannst. Zudem gibt es Beschränkungen beim Gewicht. Mindestens auf die Waage bringen musst du 45 Kilogramm. Nach oben hin liegt die Grenze bei den jeweiligen Anbietern zwischen 110 und 120 Kilogramm. Für Schwangere wird das Fahren eines Segways aus Sicherheitsgründen nicht empfohlen. Die meisten Anbieter von Segway Touren erlauben Schwangeren das Fahren mit ihren Segways deshalb auch nicht.

Für eine Segway Tour solltest du bequeme und feste Schuhe tragen – Absätze haben auf einem Segway nichts zu suchen. Schweren Taschen bzw. Gepäck darfst du auf einem Segway nicht transportieren bzw. mitnehmen. Wichtig ist, dass du einen Helm trägst. Im Normalfall bekommst du diesen von den Anbietern gestellt. Teilweise halten sie auch Regenmäntel bzw. Ponchos für dich bereit, falls es auf der Tour regnet. Ansonsten solltest du selbst entsprechend Vorsorge treffen, denn die Touren fallen nicht unbedingt aus, wenn es regnet.

Wie ist der Ablauf einer Segway Tour?

In der Regel beginnen die Segway Touren in Italien mit einer 20 bis 30 Minuten dauernden Einführung, während der du dich mit dem Fahrzeug vertraut machst. Beherrschen alle Teilnehmer ihr Segway, geht es auch schon los. Vorweg fährt ein Tour Guide, der dir bzw. der gesamten Gruppe den Weg zeigt. Die Gruppengröße variiert je nach Anbieter und gebuchter Tour. Unterwegs werden Zwischenstopps eingelegt, sodass du auch Fotos machen kannst.

Damit du während deiner Segway Tour nicht nur etwas zu sehen bekommst, sondern auch etwas über die Stadt erfährst, wirst du bei vielen der angebotenen Segway Touren mit einem Audio Guide ausgestattet oder der Tour Guide erzählt an den einzelnen Zwischenstopps etwas zu den Sehenswürdigkeiten und Co.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.