Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 3 Bewertungen
Loading...

Cancún – dein Urlaub am karibischen Meer

Cancún ist eine Stadt auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan, die du während deines Urlaubs als eine Welt außerhalb unserer Welt erlebst. Es ist, als würdest du durch ein Tor gehen und einen magischen Ort betreten. Vor deinem Auge breiten sich Postkartenmotive aus und du kannst kaum glauben, dass dies alles nur von der Natur erschaffen worden sein soll. Butterweiche Sandstrände, schillernd-blaues Wasser und das Rauschen der Palmenblätter, die sich mit den zarten Winden auf und ab bewegen.Cancún auf deiner Reise entdecken

Man sagt, in Cancún ist das Meer am schönsten. Im El Centro, der traditionellen Innenstadt erlebst du aber noch eine ganz andere Seite. Hier tobt das Nachtleben und die Restaurants laden dich ein, die hiesige Kulinarik zu erkunden. Hauptreisezeit für Cancún sind übrigens die Wintermonate. Die Temperaturen liegen ganzjährig um die 30 Grad und es ist immer wohlig warm. In der Mitte des Jahres wird es aber drückend heißt und es drohen Wirbelstürme und Hurricans. Daher liegt die beste Reisezeit zwischen Dezember und April. Deine Telefonate in die Heimat musst du übrigens gut planen, denn die Differenz zu unserer Zeit liegt bei -7 Stunden. Was du während deines Urlaubs in Cancún unbedingt erleben musst, stellen wir dir hier vor.

1. Beliebteste Aktivitäten im Cancún Urlaub

Damit dein Urlaub in Cancún unvergesslich wird, verraten wir dir, was du am Urlaubsort unbedingt unternehmen und auf keinen Fall verpassen solltest. Wir wünschen dir jetzt schon einmal viel Spaß!

Strandurlaub in Cancún

Cancúns schönste Strände

An der Küste von Cancún befinden sich viele Hotelkomplexe, die ihren Gäste private Strandabschnitte zur Verfügung stellen. Daneben gibt es aber auch öffentliche Playas, die für jeden frei zugänglich sind. Ein wahrer Traumstrand ist die Playa Delfines. Dort stehen kostenlose Liegen und Schirme, von denen aus man das azurblaue Wasser beobachten kann. Man fährt vom Zentrum aus etwa 30 Minuten bis zu diesem Strand. Durch diese Entfernung ist er sogar in der Hauptsaison weniger besucht. Top-Bewertungen bekommt auch der Strand von Tulum. Direkt auf den Klippen befinden sich die berühmten Maya-Ruinen. Durch die hohen Preise der umliegenden Hotels ist am Strand immer ausreichend Platz. Dank der vorgelagerten Korallenriffe ist der Strand sehr ruhig. Am Playa del Amor liegt der Felsbogen El Arco, hinter dem sich eine einzigartige Kulisse ausbreitet. Zu den berühmtesten Stränden gehört der Strand von Acapulco, an dem sich seit jeher die Hollywood-Stars gerne aufhalten. Allerdings ist durch eine steigende Kriminalitätsrate Vorsicht geboten.

Tauchen & Schnorcheln

Südlich von Cancún lädt eine einzigartige Unterwasserwelt Taucher zu Erkundungstouren ein. Du erlebst hier viele kleine, vorgelagerte Riffe und Unterwassergärten mit seltenen Fischarten wie dem blauen Papageienfisch. In Cancún gibt es zahlreiche namhafte Tauchschulen, die auch Anfänger schnell zu ersten Tauchgängen mitnehmen. Wer den Nervenkitzel liebt, kann vor der Küste Yucatans am Großfischtauchen teilnehmen. Du erlebst dabei Raubfische wie Haie hautnah - dies geht aber wieder nur mit einem erfahrenen Taucher. Für den Tauchernotfall gibt es in Cancún übrigens eine Druckkammer, um einer möglichen Dekompressions-Krankheit vorzubeugen bzw. sie rechtzeitig zu behandeln.

Das National Reef Park of Puerto Morelos gilt als das beste Schnorchelrevier in der Nähe von Cancún. Du kannst diesen Park über ein Motorboot erreichen. In dem Naturschutzgebiet leben zahlreiche Fischarten und andere Meerestiere. Die schönsten Fische schwimmen bereits in seichten Gewässern. Vor der Küste Cancúns liegt das Arrecife Maya, das zweitgrößte Korallenriff der Welt. Wer in Cancún Urlaub macht, muss unbedingt auch hier gewesen sein.

Das Unterwassermuseum

Ganz gleich, ob du eine Wasserratte bist oder nicht, das Unterwassermuseum "MUSA Museo Subacuático de Arte de Cancún" ist einen Besuch wert. Tauche ab und werde Teil einer einzigartigen Unterwasserwelt. Auf dich wartet ein Skulpturenpark, der über 400 verschiedene Skulpturen umfasst. Ein einmaliges und faszinierendes Erlebnis, welches du unter keinen Umständen verpassen solltest.

Die Cenoten - erfrischende Oasen

Sie laden ein, zum Tauchen, Baden, Tauchen und Entspannen: Die Cenoten. Dabei handelt es sich um Kalksteinlöcher, die du in Cancùn besuchen kannst - Pack' die Badehose ein! Vergiss Raum und Zeit und werde eins mit dem Wasser. Entstanden sind diese atemberaubenden Höheln durch den Einsturz ihrer Decken. Sie füllten sich anschließend mit Süßwasser und gelten heute als Hot-Spot für Taucher.

Spring Break

Wer einmal beim Spring Break in Cancún war, der hat die Party seines Lebens erlebt. Studenten pilgern zu Tausenden an diesen Ort und lassen alles, was sich Zuhause gehört, hinter sich. Traditionell findet die Studentenparty in den Frühlingsferien der kanadischen und amerikanischen Universitäten zwischen Ende Februar und Anfang April statt. Über 200.000 junge Menschen kommen nach Cancún und feiern in den schicksten und teuersten Clubs und Bars. Viele Hotels bieten in dieser Zeit besonders günstige Konditionen und All-inclusive-Aufenthalte an. Es gibt Tag und Nacht ein riesiges Angebot an Aktivitäten in einem der über 200 Clubs sowie an den Stränden.

Chichén Itzá – Maya Ruinen

Diese Maya Stätte gehört zu den bedeutendsten der ganzen Welt. Die Stätte befindet sich mitten im Dschungel und ist seit 1988 ein UNESCO Weltkulturerbe. Im Zentrum des riesigen Areals steht eine 24 Meter hohe Pyramide, die dem Gott der Auferstehung und der Reinkarnation gewidmet ist. Daneben gibt es im Chichén Itzá viele weitere Sehenswürdigkeiten wie den Kriegertempel und den Tempel der 1000 Seelen. Berühmt ist diese Stätte durch das Schauspiel der gefiederten Schlange, das zweimal im Jahr stattfindet. Durch ein Licht- und Schattenspiel wird eine Schlange sichtbar, die sich an der Pyramidenwand herabwindet.

2. Sparwelt Geheimtipps – günstige Aktivitäten in Cancún

Unsere Geheimtipps für Cancún

Cancún ist bekannt für seine exklusive Gastronomie und die teuren Clubs. Dennoch musst du in deinem Urlaub nicht arm werden. Wir haben ein paar Tipps für dich recherchiert, wie du günstig durch den Tag kommst. Mindestens einen Tag in deinem Urlaub kannst du nur am Strand verbringen. Nimm dir Getränke und Essen mit oder kaufe es günstig vor Ort bei den Strandverkäufern ein. Der Eintritt in die Maya-Stätten ist ebenfalls verhältnismäßig günstig. Du zahlst hier nur etwa 2,50 Euro bis 5 Euro , um ein Stück Geschichte live zu erleben. In Cancún findest du einige günstige Restaurants, die dich mit einer regionalen Küche verwöhnen. Dazu gehört zum Beispiel das Las Brasilenas oder das Gori Tacis im Herzen von Cancún . Die besten Restaurants entdeckst du, wenn du dich etwas von den Hauptwegen wegbewegst und die touristische Zone verlässt. Das allgemeine Preisniveau liegt in Mexiko nur leicht unter den deutschen Verhältnissen. Um Cancún herum wird überall eine Autobahn-Gebühr fällig, die mit 30 Euro pro Strecke nicht günstig ist. Wenn du deine Fahrten vorher clever planst, sparst du bares Geld.

3. Was du wissen solltest

Cancún ist eine wunderschöne Stadt, um dort Urlaub zu machen. Nichtsdestotrotz gibt es auch hier, wie in vielen anderen Destinationen einige Dinge zu beachten. Wir erklären dir im Folgenden, worauf du Acht geben solltest:

Der Transport in Cancún

Anreise & Fortbewegung

Von Deutschland aus kannst du Direktflüge nach Cancún buchen, die je nach Saison schon bei 600 bis 700 Euro beginnen. In Cancún befindet sich ein Drehkreuzflughafen, der von vielen Fluggesellschaften angesteuert wird. Entsprechend groß ist deine Auswahl bei der Reisebuchung. Wer individuell reisen möchte, der bucht sich am besten vor Ort am Flughafen einen Mietwagen. Das Straßennetz ist gut ausgebaut. Bedenke bei deiner Kostenplanung aber, dass du eine Kaution in Höhe von 600 bis 1000 Euro (auf der Kreditkarte) hinterlassen musst. Wer sich nur im kleinen Umkreis fortbewegen möchte, der fährt mit der Metro oder dem Stadtbus. Auch Taxis fahren in Cancún . Allerdings haben diese den Ruf, Touristen gerne mal auszubeuten. Wenn Du trotzdem in ein Taxi steigen möchtest, handle vorher unbedingt den Preis aus. Läuft ein Taximeter, dann achte darauf, dass tagsüber nicht der Nachttarif eingeschaltet ist.

Deine Gesundheit – ärztliche Versorgung

In Yucatan ist die ärztliche Versorgung relativ gut. Du solltest dich vorher um die wichtigsten Impfungen wie:

  • Hepatitis A
  • Typhus
  • und Malaria

kümmern. Zwar gibt es innerhalb Cancún's keine Malaria-Gefahr, aber rund um die Stadt steigt die Gefahr wieder. Die Moskitos vor Ort übertragen das gefährliche Dengue-Fieber. Daher solltest du dich auch im einen ausreichenden Moskito-Schutz, der gegen die lokalen Mücken hilft, kümmern. Außerdem werden Impfungen gegen Diphterie und Tetanus empfohlen. Vermeide es, außerhalb des Hotels beispielsweise an Straßenständen zu essen. Die Gefahr von Magen-Darm-Erkrankungen ist sehr hoch. Die meisten guten Hotels haben einen eigenen Hausarzt vor Ort, von dem du dich im Bedarfsfall behandeln lassen kannst.

Sicherheitshinweise für Cancún

Wenn du tagsüber mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist, solltest du ausschließlich in den 1.-Klasse-Bus steigen, da ansonsten die Gefahr von Überfällen steigt. Die Polizei gilt in Cancún als korrupt. Immer wieder liest man davon, dass Touristen von mexikanischen Polizisten bestohlen wurden. Daher gilt als Faustregel, wenn du nichts falsch gemacht hast: immer nett und freundlich bleiben und beharrlich in der Muttersprache sprechen. Die Polizisten sprechen dann oft nur eine Verwarnung aus, bevor sie dich weiterziehen lassen. Achte vor allem bei den Maya-Stätten auf Trickbetrüger und aufdringliche Verkäufer. Sie machen beispielsweise ungefragt ein Bild von dir vor der Sehenswürdigkeit und verlangen dann Geld dafür. Geh in der Nacht niemals allein auf die Straße und hole dein Geld am besten in der Bank oder einer Wechselbank ab und nicht auf offener Straße am Automaten. Informiere dich auch beim Auswärtigen Amt über Reisehinweise.

4. Das Klima in Cancún

Das Wetter im Urlaub

Auf der Halbinsel Yucatán an der Küste zum Karibischen Meer gelegen, zählt die Stadt Cancún zu den schönsten Reisedestinationen Mexikos. Cancún ist für paradiesische Strände, atemberaubende Unterwasserwelten und aufregendes Nachtleben bekannt. Aber auch das fantastische Wetter und die zu jeder Jahreszeit hohen Temperaturen gehören zu den Gründen dafür, dass die Küstenstadt zu den beliebtesten Urlaubsregionen des Landes gehört.

JanFebMärzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Maximal-Temperatur ° C28°29°32°33°34°33°33°32°31°30°29°28°
Minimal-Temperatur ° C17°17°19°21°22°23°23°23°22°21°19°18°
Sonnenstunden am Tag667788876666
Wassertemperatur ° C24°25°25°26°26°27°28°28°28°27°26°25°
Regentage4212510111213733


Subtropisches Klima

Das subtropische Klima in Cancún ist für die ganzjährig hohen Temperaturen verantwortlich. Ein solches Klima zeichnet sich durch heiße Sommer und warme Winter aus und Jahr für Jahr wechseln sich Trocken und Regenzeit ab. Selbst in den Wintermonaten erreicht die Tagestemperatur regelmäßig die 30-Grad-Marke. In den Sommermonaten steigen die Temperaturen noch viel weiter, so dass Werte von mehr als 35 Grad keine Seltenheit sind. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen im Sommer bei 33° C. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei bis zu 80 Prozent und Abkühlung bringt die Meeresbrise. Nachts sind das ganze Jahr über ebenfalls keine Temperatureinbrüche zu befürchten und die Werte fallen selbst in der Winterzeit selten unter die 20-Grad-Marke.

Sonne satt

Sonnenstunden gibt es am Tag ebenfalls reichlich – vor allem in der Zeit zwischen November und Mai. Acht bis neun Stunden lang scheint die Sonne – und Regen ist in dieser Zeit größtenteils ein Fremdwort. Und wenn es in dieser Zeit doch regnet, dann bleiben die Niederschlagsmengen bei unter 50 mm im Monat.
Perfekte Wassertemperatur – Diese Wetterbedingungen sorgen nicht nur dafür, dass du braungebrannt aus dem Urlaub wiederkommst, sondern auch dafür, dass in Cancún ganzjährig Badesaison ist. Die Wassertemperatur liegt in den Sommermonaten durchschnittlich bei 27-28° C. In der Winterzeit kühlt das Wasser ein wenig ab, bleibt aber 24-25 Grad warm.

Regenzeit in Cancún

Im Juni beginnt in Cancún die Regenzeit. Nicht nur heiß wird es dann, sondern auch noch sehr schwül. Zu Beginn der Regenperiode bleibt es zunächst bei kurzen, heftigen Regenfällen, die kurzzeitig Abkühlung bringen. Zum Höhepunkt der Regenzeit im September kommen zu den Niederschlägen noch Hurrikane hinzu, die oftmals über den Atlantik auf die Küste Mittelamerikas zusteuern. Die meisten von ihnen drehen bei ihrer Route in Richtung Norden aufs Meer ab – ihre Ausläufer bringen allerdings schwere Gewitter und Stürme mit sich.
Dass die Hurrikane die Küste direkt treffen, ist normalerweise nicht zu befürchten. In den letzten 25 Jahren waren es zwei Wirbelstürme, die direkt auf die Küste getroffen sind. Sollte es trotzdem der Fall sein, dann ermöglichen es, moderne Frühwarnsysteme die Ankunft auf Tage im Voraus zu bestimmen. Den Urlaubern droht somit auch während der Regenzeit keinerlei Gefahr.

Ideale Reisezeit

Die perfekte Reisezeit für Cancún zu definieren ist gar nicht so einfach. Wer sich nicht von der Regenzeit aufhalten lässt, kann sich die Reisezeit frei aussuchen. Hohe Temperaturen und reichlich Sonne sind zu jeder Jahreszeit garantiert. Ansonsten liegt die Hauptreisezeit in Cancún zu der Zeit, zu der es bei uns Winter ist. Kaum Regen, Temperaturen über 30 Grad und optimale Wassertemperaturen warten auf den Urlauber.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.