Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Dein Urlaub in Wellington

Auf zum anderen Ende der Welt! Wellington City ist die Hauptstadt Neuseelands und liegt am südlichen Ende der Nordinsel. Hügel, Täler, eine Uferpromenade, einen Hafen und weitläufige Sandstrände hat Wellington dem Urlauber zu bieten. Du möchtest gerne wandern oder die Natur auf dem Fahrrad erkunden? Dann wirst du die Landschaften in und um Wellington lieben. Du bist ein Kulturfan? Dann werden dich die Museen und Theater dieser facettenreichen Stadt in Begeisterung versetzen. Du bist mit deiner ganzen Familie im Urlaub? Dann sind Zoo und botanischer Garten in Wellington ein Muss. Lerne mit uns diese faszinierende Metropole kennen und erfahre, wie der perfekte Wellington Urlaub gelingt. 

Sightseeing in Wellington: Das musst du sehen!

Bist du erst in Wellington angekommen, möchtest du dich sicherlich direkt ins Erleben stürzen. Das ist verständlich, kann aber durchaus stressig werden, wenn du nicht weißt, was es sich in der Stadt zu sehen lohnt. Wir wollen ein wenig behilflich sein und haben einige Sehenswürdigkeiten der Stadt für dich zusammengestellt.  

Hafenviertel von Wellington

Eines der Highlights der Stadt Wellington ist ihr Hafen, an dem sich Vergangenheit und Moderne nicht nur in Form von Architektur treffen. Schlendere an der Küste entlang und schaue dir Werften und Frachtschuppen an, von denen zahlreiche restauriert wurden. Kunstwerke und Gedenktafeln begegnen dir auf deinem Weg und die Brise bringt frische Meeresluft mit sich. 

Der botanische Garten

Zum botanischen Garten in Wellington geht es beispielsweise mit einer Drahtseilbahn, die im Stadtzentrum startet. Seit 1844 existiert diese Anlage und sie ist unter anderem Heimat der ältesten Bäume des Landes. 

Zu den Attraktionen des botanischen Gartens gehören neben einheimischen und eingeführten Bäumen zum Beispiel ein Begonienhaus, ein preisgekrönter Rosengarten, ein Kräutergarten sowie ein australischer Garten. Stell dir nur all die Gerüche vor, die dich dort erwarten und all die Vielfalt der Tiere, die dir dort begegnen werden und lasse dir dieses Erlebnis auf keinen Fall entgehen.

Tipp: Dienstags und samstags kannst du im Carter Observatorium den Himmel mit dem Teleskop beobachten. Das Observatorium ist täglich ab 10:00 Uhr geöffnet. 

Government Buildings

Beim Schlendern durch Wellington solltest du dich auch am Lambton Quay umsehen. Dort siehst du nicht nur das Parlament des Landes, sondern auch ein Gebäude, das den Namen „Government Buildings“ trägt. Was das Besondere an diesem Haus ist? Es ist das größte Holzhaus der südlichen Hemisphäre und eines der wichtigsten Kulturerben des Landes. 

Museen in Wellington 

Wellington gilt als die kulturelle Hauptstadt Neuseelands. Konzerte und Live-Shows kannst du jeden Tag überall in der Stadt erleben. Auch die Museen Wellingtons sind nicht nur für kulturell Interessierte einen Besuch wert. 

  • Te Papa: Mit vollem Namen heißt das Nationalmuseum Neuseelands „Museum of New Zealand Te Papa Tongarewa“ und übersetzt bedeutet das „Gefäß voller Schätze“. Lauter Schätze werden dich in diesem Museum in jedem Fall erwarten – und zwar Nationalschätze der bewegenden Vergangenheit und reichen Kultur des Landes. 
  • Museum Pataka: Hier kannst du dich mit der multikulturellen Geschichte Neuseelands auseinandersetzen. Maorische und pazifische Kunst sowie wechselnde Ausstellungen entführen dich in längst vergangene Welten und in die heutige Kultur unterschiedlicher Völker. 
  • Museum of Wellington City & Sea: Dieses Museum beschäftigt sich speziell mit der Geschichte der Stadt und der Umgebung. Sowohl die maritime Geschichte Wellingtons wird in diesem Museum thematisch behandelt als auch die kulturelle Geschichte der Region. 

Das kannst du in Wellington unternehmen

In deinem Wellington Urlaub wird es nie langweilig. Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, etwas zu erleben und zu unternehmen. Einige der spannendsten Aktivitäten und Freizeitangebote haben wir für dich zusammengestellt. 

Wandern und die Natur erleben

Eine Möglichkeit zum Wandern findest du nicht nur abseits der Stadt. Direkt vom Stadtzentrum aus kannst du auf den Gipfel des Mount Victoria steigen und dort fantastische Panoramablicke über Wellington genießen. Der etwa 200 Meter hohe Hügel beherbergt noch weitere Wanderwege, so dass du nicht weit reisen musst, um deiner Wanderlust zu frönen. 

Auf deinen Wanderungen oder Radausflügen werden dir die verschiedensten Vertreter der Fauna dieser Region begegnen. Kiwis, Kakapo Papageien und Takahe-Vögel sind nur einige Beispiele für die reiche Population der Vogelwelt Neuseelands. Es gibt die unterschiedlichsten Wanderstrecken für jede Anforderung, so dass du jeden Tag etwas anderes entdecken kannst. 

Tour-Empfehlung: Von Wellington aus kannst du mit einem Geländewagen eine Fahrt zur Südküste der Nordinsel unternehmen. Dort besuchst du unter anderem eine Kolonie neuseeländischer Pelzrobben. 

Für Filmfans und alle, die es werden wollen

Wellington ist die Heimatstadt von Peter Jackson, dem Mann, dem wir zum Beispiel „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ zu verdanken haben. Diese Filme wurden in Neuseeland gedreht, worauf Neuseeländer sehr stolz sind. So gibt es unzählige geführte Touren, die du in Neuseeland zu den Drehorten der Filme unternehmen und dich ein wenig wie in Mittelerde fühlen kannst. Auch von Wellington aus kannst du an einer solchen Tour teilnehmen und dich nebenbei noch in die Geheimnisse der Filmproduktion einweihen lassen. 

Doch auch auf eigene Faust lassen sich in Wellington einige Perlen für Filmfans entdecken und herausfinden, weshalb die Stadt scherzhaft „Wellywood“ genannt wird: 

  • Weta Cave: Dieses kleine aber feine Museum dürfte so manch einen Filmfan in Entzücken versetzen. Hinter dem Namen „Weta“ verbirgt sich nämlich ein Unternehmen für visuelle Effekte und Spezialeffekte, die 1993 unter anderem von Peter Jackson gegründet wurde. Im Weta Cave kannst du Requisiten und Charakter der Produktionen bestaunen und einen Blick hinter die Kulissen des Filmemachens werfen. 
  • Roxy Cinema: Dieses wunderschöne Kino aus der Ära der 20er und 30er Jahre wurde restauriert und im Originalstil belassen. Unbedingt sehenswert und das nicht nur für Fans von „Herr der Ringe“. 

Weinproben und kulinarische Rundreisen 

Für Liebhaber der kulinarischen Genüsse hat Wellington eine reiche Auswahl an Touren und Unternehmungen zu bieten. Nimm zum Beispiel an einer Weinprobe teil und kombiniere das mit einer Weingutbesichtigung. Oder wie wäre es mit einem Feinschmecker-Event, bei dem du die leckersten Köstlichkeiten der regionalen Küche testen kannst? 

Kajaken und Segeln in Wellington

Auch Wasserratten kommen in Wellington nicht zu kurz. Unternimm eine Kajak-Tour und schaue dir die malerischen Panoramen vom Wasser aus an. Vielleicht soll es aber auch ein Segelboot sein, mit dem du rausfahren möchtest. Auch in dieser Hinsicht gibt es viel für dich zu entdecken. Vor allem die Marlborough Sounds sind für Wellington Urlauber empfehlenswert. Dort erwarten dich geheime Strände, geschützte Buchten und unberührte Natur soweit das Auge reicht.  

Märkte und Shopping-Center in Wellington

Natürlich kannst du in Wellington auch nach Herzenslust shoppen und sowohl neuseeländische als auch internationale Produkte aller Art einkaufen. Wir haben einige interessante Einkaufsmöglichkeiten in Wellington City gefunden: 

  • Cuba Street: Dies ist eine der bekanntesten Einkaufspassagen der Stadt. Entdecken kannst du dort Vintage-Sachen aller Art, Kunstgegenstände und kleine, gemütliche Boutiquen, die zum Stöbern einladen. Nach dem Einkaufen nimmst du in einem der einladenden Cafés Platz und lässt es dir gutgehen. 
  • Die „Goldene Meile“: Bei der „Golden Mile“ handelt es sich um eine der besten Shopping-Adressen der Stadt. Edelboutiquen, in denen du Mode zahlreicher internationaler und nationaler Designer kaufen kannst, reihen sich aneinander und stellen nicht nur für Modebegeisterte ein Shopping-Highlight dar. 
  • Märke in Wellington: In Wellington City finden sich überall Wochenmärkte, an denen du regionale Erzeugnisse aller Art entdecken wirst. Zu den interessantesten Märkten der Stadt gehört beispielsweise der Underground Market, der Wellington Night Market sowie der Harbourside Market, Wellingtons ältester Markt. 

Wetter und Klima in Wellington City

Das Klima bzw. die geografische Lage der Stadt haben einige Besonderheiten vorzuweisen. Zunächst einmal treffen direkt in oder nahe der Stadt zwei tektonische Platten aufeinander. Und zwar ist es die Australische Platte, die sich über die Pazifische Platte schiebt. Immer wieder kommt es zu seismischen Aktivitäten und im Laufe der Zeit hat sich das Bild der Landschaften immer wieder verändert. So hat zum Beispiel ein starkes Erdbeben im Jahr 1400 dafür gesorgt, dass die Erdböden an der West- und Ostküste um bis zu drei Meter angehoben wurden. 

Dieser exponierten Lage verdankt Wellington den Beinamen „Windy City“. Starke Windströmungen sind in Wellington an der Tagesordnung. Eine weitere Besonderheit des Wetters in der Hauptstadt Neuseelands ist die Tatsache, dass sie als einzige Hauptstadt der Welt von den „Roaring Forties“ passiert wird, von besonders starken Westwinddriften. 

Alles in allem kann das Klima in Wellington allerdings als gemäßigt bezeichnet werden. Schwere Stürme kommen meist nur im Herbst und Winter vor. Die wärmsten Monate sind der Januar und Februar mit durchschnittlichen Höchstwerten von etwa 21° C. Der meiste Niederschlag fällt im Juni, Juli und August – und das bei Höchsttemperaturen von etwa 12° C. So ist die beste Reisezeit für Neuseeland die Zeit unseres Winters. Doch auch ganzjährig stellt Wellington ein sehenswertes Reiseziel dar.  

Erdbeben und Wetterextreme in Wellington: 

Wer nach Neuseeland reist, sollte sich dessen bewusst sein, dass unabhängig von der Jahreszeit mit Wetterextremen zu rechnen ist. Kleinere Erdbeben sind in Neuseeland an der Tagesordnung. In der Zeit von November bis April ist außerdem mit tropischen Zyklonen zu rechnen. Neuseeland ist gut für Notfallsituationen ausgerüstet, es ist aber wichtig, sich auch selbständig vor der Abreise über den Fall der Fälle zu informieren. 

Sicherheitshinweise für Outdoor-Aktivitäten: https://www.doc.govt.nz/parks-and-recreation/know-before-you-go/safety-in-the-outdoors/

Infos zu Erdbeben und Notfällen: https://www.civildefence.govt.nz/

Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/-/200794

Tipps für einen günstigen Wellington Urlaub

Ja, die Entfernung Neuseelands geht mit vergleichsweise hohen Anreisekosten einher. Doch wenn du schon viel Geld für den Flug ausgibst, muss es nicht sein, dass auch der Aufenthalt kostspielig ist. Wir wollen dir einige praktische Tipps mit auf den Weg geben, mit denen du deine Reisekasse schonst.  

  • Grundsätzlich liegen die Preise für Unterkünfte und Verpflegung etwas unter dem Niveau Europas. Doch vor allem ein längerer Aufenthalt kann ganz schön teuer werden. Wenn du also nicht unbedingt ein vier Sterne Hotel brauchst, dann tut es auch eine günstige Pension oder gar ein Wohnmobil, mit dem du außerdem noch ortsunabhängig bist. 
  • Anstatt täglich in Restaurants zu gehen, kannst du Lebensmittel auch im Supermarkt einkaufen und auf diese Weise reichlich sparen. 
  • Wenn du an einer längeren Tour teilnimmst, denke daran, Essen und Getränke mitzunehmen. Es ist meist möglich, diese während der Tour beim Tour-Guide zu kaufen, doch du kannst dir sicherlich denken, dass es günstiger sein dürfte, in einem Supermarkt einzukaufen. 
  • Überlege dir außerdem, ob du wirklich jede geführte Tour mitmachen oder ob du unbedingt jeden Freizeitpark der Umgebung besuchen musst. Solche Unternehmungen können schnell ins Geld gehen – und am schönsten ist es in Neuseeland sowieso zu Fuß oder auf einem Fahrrad. 

Andere Länder, andere Sitten – das ist beim Aufenthalt zu beachten

Zum Abschluss unserer Reisetipps bekommst du noch einige Infos mit auf den Weg, die dir dabei helfen, vor Ort bestens zurechtzukommen und einen angenehmen und stressfreien Aufenthalt zu verbringen: 

So kommst du in Wellington von A nach B

  • Mietauto: Mit einem Auto reist du ganz besonders bequem und bist flexibel. Dabei gestaltet sich diese Art der Fortbewegung außerdem noch sehr angenehm. Der Verkehr ist selten dicht und die Neuseeländer verhalten sich beim Fahren defensiv und vorausschauend. Einzig auf den Linksverkehr musst du dich zunächst noch einstellen. 
  • Bus: On-Hop-Busse sowie Fernverkehrsbusse haben ein gut ausgebautes Netz in Wellington und Umgebung und stellen eine günstige Möglichkeit dar, sich im Inland fortzubewegen. 
  • Zug: Das Zugnetz ist nicht ganz so weit ausgebaut wie das Netz der Busse und der Bahnen, doch zwischen den meisten größeren Städten des Landes kannst du auch mit dem Zug reisen. 

Internetnutzung in Neuseeland

Da die wenigsten Menschen einen solch langen Anreiseweg in Kauf nehmen, um eine Woche in Neuseeland zu bleiben, könnte sich bei einem längeren Aufenthalt die Frage nach Internettarifen fürs eigene Smartphone stellen. Es gibt in Neuseeland zahlreiche Mobilfunkanbieter und es ist kein großer Aufwand notwendig, um einen Mobilfunkvertrag abzuschließen. 

Wenn du keinen Handyvertrag abschließen möchtest, gibt es noch die Möglichkeit, WLAN-Hotspots zu nutzen, die vor allem in städtischen Gebieten an vielen Orten verfügbar sind. Allerdings ist es noch immer eine Ausnahme, dass ein öffentlicher Internetzugang kostenlos ist. In den meisten Fällen wird eine Gebühr erhoben. 

Tipp: Kostenloses WLAN gibt es in jeder Bibliothek des Landes. Die weiteren kostenlosen Hotspots in Wellington findest du hier: http://cbdfree.co.nz/

Auf- und Abrunden beim Bezahlen

Da Neuseeland die 1-, 2- sowie 5-Cent Stücke seit einiger Zeit verbannt hat, ist es in Wellington und überall sonst im Land üblich, bei Bargeldzahlungen auf- oder abzurunden. Dabei haten es die Neuseeländer folgendermaßen: Preise, die mit 1-5 Cent enden, werden abgerundet und Beträge, die mit 6-9 Cent enden, werden aufgerundet.

Feiertage in Wellington und Neuseeland

Es gibt über das Jahr verteilt insgesamt 10 öffentliche Feiertage in Neuseeland. Wenn du zu einem dieser Feiertage im Land bist, solltest du dich darauf einstellen, dass Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten mehr besucht sind und du mit verlängerten Wartezeiten rechnen musst. Auch kann es sein, dass an den Feiertagen der öffentliche Nahverkehr nur eingeschränkt zur Verfügung steht. 

Auf nach Wellington!

Mit allen wichtigen Infos im Gepäck steht deinem perfekten Urlaub in Wellington nichts mehr im Weg. Erlebe einzigartige Landschaften, stürze dich mitten ins pulsierende Leben der Stadt oder lasse dich von der reichen Kultur des Landes berauschen. Ob Wellness-, Aktiv- oder Sightseeing-Urlaub – wonach dir auch immer der Sinn steht, Wellington wird deine Wünsche in jeder Hinsicht erfüllen.  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.