Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 6 Bewertungen
Loading...

Dein Urlaub in Schweden

Schwedische Seelandschaft im FrühjahrSchweden ist das Land der Trolle, Hexen und Elfen. Ein Land, das seine uralten Traditionen und Bräuche bis zur heutigen Zeit beibehalten hat und trotz des Fortschritts und der gelebten Weltoffenheit noch immer stolz zelebriert.

Schweden ist auch das Land der Seen und der wilden, unberührten Natur, deren Schönheit den Reisenden im Nu in ihren Bann zieht. Die Magie, das Außergewöhnliche und Einzigartige werden dir in deinem Schweden Urlaub überall begegnen und dich in jeder Hinsicht bezaubern.

Wer sich einmal in Schweden verliebt hat, wird immer wieder kommen – und wir zeigen dir, wie einfach es ist, sich in dieses einzigartige Land zu verlieben. Obendrein erfährst du allerlei Praktisches und Nützliches zum Urlaub und Aufenthalt in deinem neuen Lieblingsreiseland.

Schweden auf einen Blick

Hauptstadt: Stockholm
Fläche: Ca. 450.000  km2
Bevölkerung: Ca. 10 Millionen
Sprachen: Schwedisch (anerkannte Minderheitssprachen: Finnisch, Samisch, Meänkieli, Yiddish und Romani Chib)
Staatsform: Parlamentarische Erbmonarchie
Regierungssystem: Parlamentarische Demokratie
Verteilung der Landesfläche: 53% Wald, 17% Gebirge, 9% Flüsse und Seen, 8% bebautes Land
Währung: Schwedische Kronen (SEK)
Uhrzeit:

1. Beliebteste Reiseziele in Schweden

Das faszinierende Schweden ist reich an Sehenswürdigkeiten aller Art und es ist gar nicht so einfach, sich für Reiseziele zu entscheiden, die wir dir empfehlen können. Wir wollen es trotzdem versuchen und dir drei der schönsten Destinationen des Landes zeigen.

Stockholm

Luftaufnahme von Stockholm, Schweden

Die Hauptstadt Schwedens ist immer einen Besuch wert. Dich erwartet das pulsierende Leben einer Großstadt, mit all seinen Facetten und Gegensätzen. Auch die Geschichte der Stadt und des ganzen Landes wird dir in Stockholm auf vielfache Weise begegnen. Eindrucksvolle Architektur, weitläufige Parks und erhabene Schlösser sowie spannende Museen – all das ist Stockholm und noch viel mehr.
Hier weiterlesen...

Göteborg

Göteborg bei Sonnenuntergang

Die Hafenstadt Göteborg ist bekannt für ihre Inselwelt, die ruhigen Strände und die vielen Kanäle, die die Stadt durchziehen. Göteborg ist zudem Heimat eines botanischen Gartens, eines aufregenden Vergnügungsparks und eines interaktiven Wissenschaftszentrums, das Groß und Klein in Erstaunen versetzen wird. Außerhalb der Stadt finden sich malerische Wanderwege und noch mehr Natur.
Hier weiterlesen...

Öland

Kiefer in einem alten Wald

Die malerische südschwedische Insel Öland ist für viele Einheimische und Touristen die schönste Destination des Landes für einen Strand- und Erholungsurlaub. Der 22 Kilometer lange Sandstrand, die mehr als 350 Windmühlen, das weltweit größte Alvargebiet „Stora Alvaret“ und der einzigartige Zauberwald im Norden der Insel machen Öland zu einem Muss für den Urlaub in Schweden.
Hier weiterlesen...

2. Beliebteste Aktivitäten in Schweden

Nicht nur bezaubernde Destinationen wollen wir dir für deinen Schweden Urlaub vorschlagen, sondern auch aufregende Unternehmungen. Hier drei der interessantesten Aktivitäten, die du in Schweden unternehmen kannst.

Polarlichter schauen

Polarlichter in Schweden

Vor allem in Schwedisch Lappland, aber auch in anderen nördlichen Regionen Schwedens kannst du in der Zeit von September bis März das einzigartige und atemberaubende Schauspiel am Himmel beobachten. In den Schnee legen, das faszinierende Farbenspiel anschauen und alles andere um sich herum vergessen – nicht viele Destinationen des Planeten haben Vergleichbares zu bieten.
Hier weiterlesen...

Wandern und Radtouren

Schöne Landschaft in Schweden

Die Naturlandschaften Schwedens sind facettenreich und wunderschön. In jeder Region des Landes erwartet dich faszinierende Flora und Fauna, die so vielseitig ist wie auch alles andere in Schweden. Endlose Weiten, raue Wildnis, Flüsse und Seen, kilometerlange Strände und einzigartige Schärengärten gilt es zu erkunden. Schwedens Natur wird dich in ihren Bann ziehen und nicht mehr loslassen. Hier weiterlesen...

Hundeschlitten-Touren

Hundeschlitten-Tour in Schweden

Wer der Natur Schwedens besonders nahekommen möchte, darf sich eine Hundeschlitten-Tour nicht entgehen lassen. Ganz egal, ob du mehrere Tage lang unterwegs sein wirst oder nur einige Stunden – ein solcher Ausflug wird unvergesslich sein. Lerne die ursprüngliche Lebensweise der Einheimischen kennen, bestaune die zauberhafte Natur und lasse deinen Alltag ganz weit hinter dir.
Hier weiterlesen...

3. Essen, feiern & erholen im Schweden Urlaub

Noch mehr Gründe für eine Reise nach Schweden gefällig? Neben den vielen einzigartigen Destinationen und aufregenden Aktivitäten hat dein zukünftiges liebstes Urlaubsland auch in puncto Küche, Feste und Entspannung einiges zu bieten.

Schwedische Küche – kreativ & weltoffen

 Sandwich mit HeringsfiletsIn deinem Schweden Urlaub kannst du sehr vielseitig speisen und Gerichte kosten dürfen, die du sonst nirgendwo auf der Welt findest. Neben den traditionellen Gerichten ist die schwedische Küche auch von vielen internationalen Einflüssen geprägt. Traditionell setzen die Schweden auf gute, alte Hausmannskost. Es wird viel mit Fisch gekocht und dabei mit Vorliebe mit Lachs, Hering, Aal und Krabben.

Aber auch Wild wie Elch und Rentier stehen auf dem Speiseplan der Schweden. Die Notwendigkeit, Lebensmittel für die harten, langen Winter haltbar zu machen, spiegelt sich noch heute in den Gerichten wider. Es gibt viel Salziges, Getrocknetes, Eingelegtes und Geräuchertes.

Aber auch viel frisches Gemüse und Obst aller Art dürfen in der schwedischen Küche nicht fehlen. Ebenso wie alle möglichen Gewürze und Kräuter, bei deren Zusammensetzung gerne kreativ vorgegangen wird.

In den letzten Jahren hat sich in der multikulturellen Gesellschaft Schwedens eine Art Crossover-Küche entwickelt. Dabei werden die traditionellen Gerichte Schwedens durch Einflüsse aus aller Welt neu erschaffen und auf vielseitige Weise interpretiert. Ein einziger Urlaub wird nicht reichen, um sich an all den Köstlichkeiten, die Schweden zu bieten hat, zu laben. Da du jedoch spätestens nach deiner Rückkehr schon den nächsten Urlaub in Schweden buchen wirst, hast du genug Zeit, die bunte Küche Schwedens ganz genau kennenzulernen.

Feste & Feierlichkeiten in Schweden

Schwedenflagge in HerzformFröhlich, bunt und laut - abwechslungsreich und aufregend ist nicht nur das Essen in Schweden, sondern ebenfalls die Festkultur. Die Schweden feiern gern und das ganze Jahr über finden sie reichlich Anlässe, um gemeinsam zu tanzen, Spaß zu haben und eine ausgelassene Zeit zu verbringen.

Mittsommer: Mit diesem Fest wird in Schweden die Sommersonnenwende gefeiert – der längste Tag des Jahres. Es ist das wichtigste Fest in Schweden und überall im Land werden zum „Midsommar“ Maibäume geschmückt und es wird gegessen, getanzt und gesungen. Zu den traditionellen Speisen des Mittsommer-Festes gehören Lachs, Heringe, Kartoffeln und Erdbeeren mit Sahne.

Walpurgisnacht: Am 30. April feiern die Schweden „Valborgsmässoafton“ und verabschieden damit den kalten Winter. Groß und Klein sammeln dazu teils tagelang brennbares Material und am Abend des 30. Aprils wird ein großes Freudenfeuer entzündet. Die Menschen singen und tanzen bis zum Morgengrauen um das Feuer herum und begrüßen den Frühling.

Lakritz-Festival: Ja, die Schweden lieben Lakritze so sehr, dass sie zu Ehren dieser Nascherei ein jährliches Festival veranstalten. Dutzende Stände gibt es im Rahmen des Festivals zu besichtigen und die unzähligen ausgefallenen Lakritz-Kreationen laden zum Staunen und Probieren ein. Mehr als 10.000 Besucher strömen Jahr für Jahr nach Stockholm, um an diesem Spektakel teilzunehmen.

Skörde-Fest: Das größte Erntefest in Schweden findet im Herbst auf Öland statt. Den Besucher erwarten allerlei Leckereien aus lokalem Anbau und Meisterköche des ganzen Landes versuchen sich gegenseitig mit ihren Kreationen zu übertreffen. Das Skörde-Fest lockt mehr als 100.000 Besucher auf die Sonneninsel und neben den Schlemmereien gibt es noch Musik und Unterhaltung satt.

Erholung für Körper & Seele

Typisches schwedisches Sommerhaus Naturliebhaber werden gar nicht genug von Schwedens Landschaften bekommen und auch alle anderen werden schnell dem Zauber der Natur des Landes verfallen. Fernab vom Alltagstrubel lässt es sich in Schweden wunderbar entspannen und die Seele baumeln lassen. Entfliehe dem Alltag in einer der typischen roten Holzhäuschen und verbringe eine Zeit der Entspannung und Ruhe.

Vielleicht soll es aber auch ein Urlaub sein, in der du deine Umwelt nicht nur bestaunen, sondern auch etwas über sie lernen kannst. Ideal dafür ist das Resort „Urnatur“ bei Ödeshög. Dort übernachtest du in Baumhäusern und Hütten und lässt es dir in der Sauna oder in den Hot-Tubs unter freiem Himmel gutgehen.
Auch Camping ist perfekt für den Urlaub in Schweden und es finden sich überall im Land unzählige zauberhafte Eckchen, in denen du es dir gutgehen lassen kannst und der Natur ganz nahe bist.

Empfehlen können wir dir zum Beispiel das Waldgebiet zwischen Stockholm und Göteborg mit den malerischen, abgelegenen Campingplätzen und den vielen Wanderrouten. Erhole dich so, wie du es möchtest – Schweden bietet auf vielfache Weise die perfekten Bedingungen dafür.

4. Wissenswertes zu Einreise & Aufenthalt

Ebenso wie in jedem anderen Land auch, gibt es für die Reise nach Schweden bestimmte Dinge zu beachten. Dies betrifft die erforderlichen Reisedokumente, die Zahlungskonditionen sowie die Regelungen zur medizinischen Versorgung in Notfällen.

Ein- & Ausreisebestimmungen

Um nach Schweden zu reisen, benötigst du einen Reisepass bzw. einen Personalausweis. Diese Dokumente müssen mindestens sechs Monate lang gültig sein, wenn du sie vorzeigst. Vorläufige Papiere werden nicht akzeptiert. Was die Ein- und Ausfuhr von Waren angeht, so gelten die Bestimmungen der Europäischen Union.Personen unter 20 Jahren ist es grundsätzlich nicht erlaubt, Alkohol nach Schweden mitzunehmen oder nach dem Urlaub auszuführen. Was Tabakwaren angeht, so liegt die Altersgrenze bei 18 Jahren.

Sicherheitsbestimmungen

Alles in allem ist Schweden ein sicheres Land und wenn du einige grundsätzliche Dinge beachtest, wirst du eine entspannte und stressfreie Zeit verbringen können. Achte zum Beispiel gut auf dein Geld und deine Wertgegenstände. Vor allem in größeren Städten sind Taschendiebe unterwegs und sie zeigen sich zuweilen sehr kreativ. Was die Terrorismusgefahr angeht, so gilt seit Mitte 2016 die Warnstufe 3, die für „erhöht“ steht. Dies ist der allgemeinen Bedrohungslage durch internationalen Terrorismus geschuldet.

Bezahlmöglichkeiten

In Schweden bezahlt man mit Schwedischen Kronen. Die internationale Abkürzung der Währung lautet SEK. Eine Schwedische Krone ist in 100 Öre unterteilt. Für einen Euro bekommst du etwa 10,5 Kronen. Die beste Bezahlmöglichkeit ist allerdings nicht Bargeld, sondern die EC- bzw. die Kreditkarte. Die meisten Schweden tragen kaum oder kein Bargeld bei sich und selbst Kleinstbeträge werden mit Karte abgerechnet. Selbst bei Parkuhren oder in öffentlichen Transportmitteln kannst du nicht davon ausgehen, dass Bargeldzahlungen überhaupt zugelassen sind.

Gesundheit & medizinische Versorgung

Das Niveau der medizinischen Versorgung in Schweden steht dem in Deutschland in nichts nach. Sowohl in Großstädten als auch in ländlichen Gebieten bist du im Fall der Fälle gut versorgt. Für die Reise benötigst du eine europäische Krankenversicherungskarte, die du bei deiner Krankenkasse beantragen kannst. Beachte, dass bei jedem Arztbesuch ein Eigenanteil zu bezahlen ist, der bei mindestens 200 SEK, umgerechnet etwa 25 Euro, liegt.
Für die Reise nach Schweden sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt allerdings, nachzusehen, ob alle Standardimpfungen vorhanden sind und diese ggf. aufzufrischen. Ratsam ist außerdem eine FSE/FSME-Impfung (Frühsommer-Meningoenzephalitis). Das Risiko der Übertragung durch eine Zecke besteht vor allem an der Ostküste des Landes und besonders im Großraum Stockholm. Das Übertragungsrisiko liegt bei einer von 100 Zecken.

5. Das kannst du dir nicht entgehen lassen!

Neben den Destinationen und Aktivitäten, die wir dir bereits vorgestellt haben, gibt es in Schweden noch viel mehr zu entdecken und zu erkunden. Wir stellen dir einige der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten vor und helfen dir dabei, deinen Urlaub in Schweden noch aufregender zu gestalten!

Steinküste der Insel Gotland

Steinküste der Insel Gotland

Die Steinküste, die im Norden der schwedischen Insel liegt, ist eine der schönsten Schwedens. Der Ausblick auf das Meer ist atemberaubend und die feinsandigen Strände laden zum Verweilen ein. Hier hast du gute Chancen, ruhige und gar menschenleere Fleckchen für ein erfrischendes Bad im Meer zu entdecken.

Kaltbadehaus in Varberg

Badehaus in Varberg, Schweden

Dieses Badehaus im schwedischen Kurort Varberg ist allein wegen des Anblicks einen Besuch wert. Der imposante Bau im maurischen Stil wurde auf dem Wasser auf Stelzen gebaut und ist eine wahre Oase der Erholung und Entspannung. Nimm ein Bad im Meer, besuche die Sauna oder genieße bei einem Getränk den wunderbaren Ausblick.

Schloss Wanås

In der südschwedischen Provinz Skåne befindet sich das Schloss Wanås, das auf der ganzen Welt für seine Kunstsammlung bekannt ist. Im Schloss und im Schlossgarten gibt es Skulpturen und andere Werke der größten Künstler heutiger und vergangener Zeit bestaunen. Dazu gehören unter anderem Rembrandt, Alexander Roslin, Rubens, Roxy Paine, Gloria Friedmann sowie Dan Graham.

Autofriedhof in Småland

Autofriedhof in Småland

Ein sumpfiges Waldstück in Småland, etwa 200 Kilometer nördlich von Malmö, beherbergt eine Attraktion der etwas anderen Art. Was früher ein Schrottplatz für ausgediente Fahrzeuge war, ist heute ein Autofriedhof, der mit seiner einzigartigen Atmosphäre Touristen aus aller Welt anlockt. Etwa 150 Autowracks, die im Laufe der Zeit immer mehr mit der Natur verschmelzen, gibt es zu bestaunen.

Eishotels in Jukkasjärvi

Eishotel in Schweden

Natürlich kannst du Schweden nicht verlassen, ohne zumindest ein einziges Mal in einem der weltberühmten Eishotels zu übernachten. Alles ist aus Eis errichtet und jedes ist Hotel ein Kunstwerk für sich. Geschlafen wird auf Eisblöcken und am nächsten Tag geht es in die Sauna – die Zeit, die du in den eisigen Unterkünften in Jukkasjärvi verbringst, wird einzigartig und unvergesslich sein.

Die Welt von Astrid Lindgren

Als Kind konntest du nicht genug von Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter und Kalle Blomquist bekommen? Dann wird dich ein Besuch im Freizeit- und Themenpark in Vimmerby, der Geburtsstadt der Autorin, begeistern. Tauche in die Erzählungen von Astrid Lindgren ein und erlebe eine wunderbare Zeit voll Nostalgie – ein ganz besonderes Erlebnis für Groß und Klein.

6. Wissenswertes zu Schweden & einem Aufenthalt

Zum Schluss wollen wir dir noch einige Fakten, Infos und Tipps mit auf den Weg geben, die du zum Thema Schweden sicher noch nicht kanntest. Hast du zum Beispiel gewusst, dass Schweden zwar rund 100.000 km2 größer ist als Deutschland, dafür aber achtmal weniger Einwohner hat?

  • In Schweden gibt es rund 100.000 Seen und mehr als 20.000 Inseln, von denen die meisten winzig und unbewohnt sind.
  • 29 Nationalparks kannst du in Schweden besuchen sowie den weltweit ersten Nationalstadtpark in Stockholm.
  • Schweden gehört zu den Ländern mit dem höchsten Anteil an weiblichen Abgeordneten in der Regierung.
  • In Schweden gilt mit 25 Prozent einer der weltweit höchsten Mehrwertsteuersätze.
  • Seit mehr als 200 Jahren hat sich Schweden an keinem Krieg beteiligt.
  • Mehr als 80 Prozent aller Einwohner des Landes leben in Städten.
  • Etwa ein Viertel der Schweden versteht die deutsche Sprache.

Autofahren in Schweden

Dein Führerschein aus Deutschland wird dir im Urlaub in Schweden vollkommen ausreichen. Die Verkehrs- und Verhaltensregeln sind denen in Deutschland in vielen Punkten ähnlich. Dies betrifft zum Beispiel die Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie die Nutzung von Mobiltelefonen. Auch die Benzinpreise sind mit denen hierzulande vergleichbar.

Essen gehen

So vielseitig die Küche des Landes, so breitgefächert sind auch die Preisklassen der Gaststätten und Restaurants des Landes. Im mittleren Preissegment zahlt man 400-800 SEK (ca. 40-80 Euro) für ein dreigängiges Menü. Was das Trinkgeld angeht, so wird dieses in den meisten Fällen nicht erwartet, ist aber gern gesehen. In den Hotel- und Restaurantrechnungen ist eine Servicegebühr enthalten, so dass es reicht, wenn man einfach aufrundet.

Jedermannsrecht

Das „allemansrätt“ ist ein wichtiger Bestandteil der Kultur Schwedens. Das Jedermannsrecht besagt, dass sich jeder Mensch in der schwedischen Natur frei bewegen kann – und das auch in Gegenden, die jemand anderem gehören. Diese Freiheit ist allerdings auch mit gewissen Pflichten verbunden. Dazu gehört es zum Beispiel, keinen Müll zu hinterlassen und der Natur keinen Schaden zuzufügen.

7. Das Klima in Schweden

Stockholm

 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan1-3-11-9
Feb1-3-12-6
März5-125-6
Apr11377-6
Mai167119-6
Jun20111510-7
Jul2415199-8
Aug2214188-8
Sep1710135-8
Okt10683-9
Nov6242-10
Dez2-201-10

Göteborg

 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan3-201-10
Feb3-203-8
März7034-8
Apr12486-8
Mai178128-8
Jun2012169-8
Jul2214188-9
Aug2214187-10
Sep1810145-10
Okt12693-11
Nov8352-12
Dez4-111-11

Öland

 
Max.
° C

Min.
° C

Ø
° C

Sonne
h/Tag

Wasser
° C

Regen-
tage
Jan2-201412
Feb2-11229
März5-124310
Apr1036659
Mai16711988
Jun2011159148
Jul2113178169
Aug2113166158
Sep1710136149
Okt1371031210
Nov8351811
Dez3011511

Das Klima in Schweden fördert eher den größeren Koffer für die warmen Sachen, als nur ein paar Bikinis. Man kann aber trotzdem die Sommertemperaturen mit bis zu 30 Grad genießen.

Abhängig vom Region können die Temperaturen schwanken. Das Polarklima erwartet euch nur im Hochgebirge. Für Skifans passt die Zeit zwischen Dezember und April perfekt für die Reise nach Schweden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.