Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 4 Bewertungen
Loading...

Stockholm erleben: Urlaub im Venedig des Nordens

Stockholm ist eine sehr gegensätzliche und facettenreiche Stadt, die seit 1643 Residenz des Königs und heute Regierungssitz ist. Die Stadt zeigt sich in vielen Gesichtern zwischen magischen Altstädten, wunderschönen Aussichten und futuristischen Gebäuden. Ein Trip nach Stockholm lohnt sich sowohl für einen Kurzurlaub als auch für eine längere Reise. Warum du dich dort zu jeder Jahreszeit wohlfühlst und was du auf keinen Fall dort verpassen darfst, erzählen wir dir in diesem Artikel.

  • Stadtansicht Stockholm

Stockholm ist nicht einfach nur eine Stadt…

…sondern ein Ort, der sich auf 14 kleine Inseln verteilt, die alle über ein Brückensystem miteinander verbunden sind. Wärst du vor 6000 Jahren hier gewesen, dann hättest du dort nur ein paar Felsspitzen gesehen, die aus dem Wasser ragen. Im Zuge der Erderwärmung ist das Eis geschmolzen und ebnete damit den Weg zur Entstehung einer Stadt. Im 13. Jahrhundert wurde dieses Land zum strategisch wichtigen Punkt als Verbindung des Mälaren mit der Ostsee. Die Stadt wurde auf Pfählen gebaut; so heiß Stockholm übersetzt auch „Pfahlinsel“.

Viele Museen geben einen Einblick in die Entstehungsgeschichte

In Stockholm gibt es eine Vielzahl an Erlebnismuseum, die ihren Besuchern nicht nur verstaubte Exponate zeigen, sondern sie für eine neue Welt begeistern. Die beliebtesten Museen zu verschiedenen Themen, in denen es garantiert in keinem Raum langweilig wird, stellen wir dir an dieser Stelle kurz vor:

  • Schiffe im Vasa Museum: Der Name des Museums hat einen skurrilen Ursprung, denn das Schiff Vasa sank 1628 während der Jungfernfahrt noch im Hafen. Es lag bis 1960 auf Grund. Die Stockholmer bauten kurzerhand ein Museum drumherum. Im Zentrum der Ausstellung wird das Schiff gezeigt, das mittlerweile gehoben wurde. 95 Prozent der Originalteile konnten erhalten werden und gehören heute zu den bedeutendsten Kunstschätzen.
  • Fotografie-Museum Fotografiska:: Alle, die sich für Fotografie interessieren, sollten diesem Museum unbedingt einen Besuch abstatten. Es befindet sich in der romantisch-nostalgischen Umgebung einer Industriehalle und zeigt zeitgenössische Fotostrecken mit Motiven aus verschiedenen Ländern. Da die Ausstellungen wechseln, solltest du dich vorher genau darüber informieren, was aktuell gezeigt wird.
  • ABBA – Das Museum:Für ABBA-Fans ist eine Reise nach Stockholm beinahe wie eine Pilgerfahrt. Ganz in er Nähe des Vasa-Museums befindet sich eine Ausstellung, die sich nur um die berühmte schwedische Band dreht. Mit einem Eintrittspreis von 20,00 Euro kannst du zu Recht viel erwarten. Du siehst nie gezeigtes Anschauungsmaterial, kannst aber auch selbst dein musikalisches Talent unter Beweis stellen.

Mehr als nur eine Städtereise: Stockholm in allen Facetten

In Stockholm gibt es viele kleine Ecken, in denen du dich etwas absondern kannst vom touristischen Trubel. Wenn du die Stadt in all ihren Facetten erleben möchtest, dann helfen dir unsere Reiseempfehlungen weiter.

Einatmen – Ausatmen – Entspannen im Nytorget

Nytorget ist ein Stadtteil, der sich im Süden von Stockholm befindet. Im Sommer lassen sich viele Einheimische und Besucher in dem kleinen Park nieder, um zu chillen oder die angenehme Wärme mit einem Eis zu trotzen. Wer gerne Raritäten shoppt, wird ganz sicher in einem der vielen Antiquitäten-Läden fündig.

Sightseeing während einer Bootsfahrt

Stockholm wird auch das „Venedig des Nordens“ genannt. Es gibt dort unzählige Seen und Gewässer um die Schären, die mit Booten befahren werden können. Daher hast du während der warmen Jahreszeit keine Probleme, dich einer Bootstour anzuschließen. Erlebe während einer 3-stündigen Tour das beste des Stockholmer Schärengartens, mache eine königliche Kanaltour mit oder erkunde die Brücken Stockholms während einer geführten Wassertour. Viele Touren werden als Hop-On-Hop-Off-Fahrt angeboten. Die Schiffe sind 24 Stunden am Tag unterwegs und du kannst mit einem Ticket in deinem eigenen Tempo die Stadt erkunden.

Stockholm Kulinarik – und nicht nur Fisch

Viele gehobene Restaurants haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Kulinarik des Landes auf eine neue Art und Weise zu interpretieren. Ein Geheimtipp ist das Restaurant „Kagges“, das dir die „New Nordic Cuisine“ präsentiert. Die Speisekarte ist sehr spontan – es gibt das, was es eben heute gibt. Selbst Stammgäste werden bei jedem Besuch aufs Neue überrascht. Auf der schwedischen Webseite kannst du dir ein erstes Bild vom gemütlichen Ambiente des Restaurants machen.

Den besten Ausblick über Stockholm genießen

Die wahre Größe einer Stadt kannst du oft nur erfassen, wenn du sie aus der Vogelperspektive siehst. Und genau das kannst du von der Globe Arena aus. Es das größte sphärische Gebäude der Welt, in den Konzerte und große Sportevents stattfinden. Ein Erlebnis, das du wohl nicht so schnell vergessen wirst, ist die Fahrt mit dem gläsernen Fahrstuhl, der dich an der Außenseite der Kuppel bis ganz nach oben bringt. Aus einer Höhe von 110 Metern siehst du Stockholm aus einer ganz neuen Perspektive. Ein Tipp aus unserer Redaktion: Buch dir dein Ticket am besten schon im Voraus. An schönen Tagen ist die Schlange vor dem SkyView entsprechend lang.

Kinder willkommen: Stockholm in Familie erleben

Schwedens Hauptstadt ist sehr kinderfreundlich und bietet Familien eine ganze Menge an Attraktionen. Wenn du innerhalb der Stadt mit einem Bus fährst, brauchst du keine Fahrkarte zu lösen, wenn du einen Kinderwagen dabeihast.

Tipps für Ausflüge mit Kindern

1. Märchenwelt Junibacken
Diese Märchenwelt für Kinder befindet sich auf der Insel Djurgården und ist ein tolles Ausflugsziel für Familien mit kleinen Kindern. Das Märchenspielhaus richtet sich an Kleinkinder, die Freude an lustigen Theatervorführungen haben Die Vorführungen und Kulissen wurden in Anlehnung an berühmte Kindergeschichten gebaut. Eltern und Kinder besuchen dort auch wechselnde Sonderausstellungen zu berühmten Figuren wie den Mumins, Alfons Åberg oder Pettersson & Findus. Obwohl es sich bei der Märchenwelt Junibacken um ein Museum handelt, ist das Herumtoben absolut gewollt. Wenn du dort bist, solltest du unbedingt eine Fahrt mit der Märchenbahn Sagotåget unternehmen, die dich durch die Fantasiewelt von Astrid Lindgren führt.

2. Freizeitpark Gröna Lund
Dieser Park ist Schwedens ältester Freizeitpark mit Angeboten für die ganze Familie. Der Grundstein wurde schon im Jahr 1883 von einem Tischler gelegt, der auf diesem Fleck Karusselle und andere Fahrgeschäfte aufbaute. Die Geschichte hinter der Entwicklung dieses Ortes zum größten Freizeitpark ist eine Liebesgeschichte. 1924 wurde direkt gegenüber von Gröna Lund ein weiterer Park eröffnet, der zur Konkurrenz wurde. Es kam aber so, dass sich die beiden Kinder der Besitzer ineinander verliebten. Nachdem sie jeweils die Parks von ihren Eltern übernommen hatten, machten sie diese Liebe erst öffentlich und legten die Parks zusammen. Heute gibt es dort über 30 Fahrgeschäfte, sowie viele Buden und Restaurants.

3. Freilichtmuseum Skansen
Hören Kinder das Wort Museum, brechen sie meist alle Geschwindigkeitsrekorde im Weglaufen. Dieses Museum wird dem staubigen Image eines Museums aber keinesfalls gerecht, denn Skansen ist ein wahres Kinderparadies. Es handelt sich dabei um das älteste Freilichtmuseum auf der Welt mit vielen tollen Angeboten für die kleinsten Gäste. Es gibt Schaukeln, historische Karussells und Tiere, denen Kinder hautnah begegnen. Besondere Faszination löst die Kinderautobahn aus und natürlich gibt es viele tolle Spielplätze. Im Sommer darf mit angepackt werden und Kinder backen gemeinsam mit den Betreibern Brot im traditionellen Feuerofen.

Wie kalt ist es in Stockholm?

Die skandinavischen Länder haben den Ruf, dass es dort besonders kalt ist und es selbst im Sommer nie richtig warm wird. Tatsächlich liegt Stockholm aber in einer gemäßigten Klimazone. Im Sommer wird es niemals unangenehm heiß, im Winter nur sehr selten extrem kalt. Die Temperaturen sind also wie geschaffen für eine Städtereise zu jeder Jahreszeit. Die beste Reisezeit sind die Sommermonate zwischen Juni und August. Du kannst in dieser Zeit gemütlich durch die Stadt schlendern und Museen besichtigen, ohne dabei ins Schwitzen zu geraten. Genieße die Natur auf den Schären oder unternimm ausgedehnte Bootstouren auf den Gewässern in und um Stockholm.

JanFebMärzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Maximal-Temperatur ° C11°16°20°24°22°17°10°
Minimal-Temperatur ° C-3°-3°-1°11°15°14°10°-2°
Sonnenstunden am Tag1257910985321
Regentage96666788891010

Die teure Stadt: Spartipp Stockholm Pass

Stockholm gilt als sehr teure Stadt – angefangen von den teils horrenden Parkgebühren von 5 Euro pro Stunde und mehr über das Essen bis zum Eintritt in die Museen und Sehenswürdigkeiten. Daher bietet dir der Kauf des Stockholm-Passes eine tolle Möglichkeit, bei der Erkundung der Stadt zu sparen. Du hast damit kostenlosen Eintritt in über 60 touristische Attraktionen und nimmst kostenlos an geführten Touren teil.

Das ist im Stockholm Pass enthalten

Mit dieser Karte besuchst du viele Museen kostenlos, darunter das berühmte Vasa-Museum, das Nobelmuseum oder auch die Fotografiska. Außerdem nimmst du kostenlos an den Hop-On/Hoff-Off-Touren teil, wo ein Ticket allein rund 43 Euro kostet. Du besuchst kostenlos den SkyView, unternimmst eine Bootsfahrt und besuchst den Freizeitpark Junibacken. Außerdem bekommt jeder Käufer des Stockholm-Passes einen kostenlosen Reiseführer zugeschickt.

Das sind die Konditionen für den Stockholm Pass

Den Stockholm Pass musst du vor deiner Reise kostenpflichtig erwerben. Am Eingang der teilnehmenden Attraktionen brauchst du den Pass nur einzuscannen und bekommst freien Zutritt. Er ist gültig für 1 bis 5 Tage und damit ideal für einen Kurztrip nach Stockholm geeignet. Den Pass gibt es sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Ein 1-Tages-Pass kostet je nach Angebot zwischen 55 und 62 Euro. 5 Tage Stockholm mit diesem Ticket kosten zwischen 115 und 130 Euro.

So bekommst du den Stockholm-Pass

Du hast mehrere Möglichkeiten, dir den Stockholm-Pass schon vor deiner Reise zu organisieren, kannst ihn dir aber auch vor Ort kaufen. Wenn du ihn online auf der Seite https://www.stockholmpass.de/ bestellst, fallen zusätzlich 60 Kronen Versandkosten an, das sind umgerechnet etwa 5,70 Euro. Plane bitte bis zu 15 Tage Lieferzeit ein. Kostenlos dagegen ist das mobile Ticket für dein Smartphone. Sofort nach der Bezahlung wird dir der Zugang auf dein Handy geschickt und du kannst es sofort nutzen. Wenn du die Versandkosten sparen möchtest, dann bezahl das Ticket bitte trotzdem im Voraus und drucke die Versandbestätigung aus. Auf der Webseite des Stockholm-Passes werden dir alle Abholstellen in der Stadt angezeigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.