Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 1 Bewertungen
Loading...

Die Türkei aus der Vogelperspektive

In Kappadokien angekommen, erwartet dich eine Landschaft, die so einzigartig ist, dass du noch nie zuvor etwas Vergleichbares gesehen haben wirst – es sei denn, du machst nicht das erste Mal Urlaub in Kappadokien. Die außergewöhnliche Mondlandschaft Kappadokiens mit ihren zahlreichen Höhlen ist durch ein Zusammenspiel zwischen Natur und Mensch entstanden. Vor mehreren Millionen Jahren wurde die Region durch Vulkanausbrüche mit dem sehr weichen Tuffstein überzogen. Wind und Wasser haben dann die unverwechselbare Landschaft hervorgebracht. Später hat der Mensch dann die Höhlen in den weichen Tuffstein gehauen.
Die Region Kappadokien liegt mitten im Herzen von Anatolien. Im Hinblick auf den genauen Grenzverlauf der Region sind sich die Historiker allerdings nicht ganz einig. Weitestgehende Einigkeit besteht dahingehend, dass die Städte Aksaray im Westen, Kayseri im Osten, Kırşehir im Norden und Niğde im Süden das Gebiet begrenzen. Weitere bekannte Orte innerhalb Kappadokiens sind Avanos, Göreme, Ürgüp und Nevşehir. Wir haben unter anderem für dich recherchiert, wo du in Kappadokien nicht mehr aus dem Staunen herauskommen wirst und welche märchenhaften Erlebnisse dort auf dich warten.

  • Die Türkei aus der Vogelperspektive

1. Mit dem Heißluftballon über der Türkei schweben

Eine beschauliche Art die Türkei von oben zu betrachten, ist eine Fahrt mit einem Heißluftballon. In dem Heißluftballon gleitest du sanft durch das Himmelsmeer und hast genügend Zeit, den Ausblick auf die Landschaft unter dir zu genießen. Die Ballonfahrten werden in vielen größeren touristischen Zentren angeboten. Mit dabei sind zum Beispiel Istanbul, Antalya und Pamukkale.

Absolutes Highlight – Sonnenaufgang über Kappadokien im Heißluftballon

Im Ballon die Türkei entdeckenDas absolute Highlight sind allerdings die Ballonfahrten über Kappadokien, bei denen du den Sonnenaufgang während der Fahrt mit dem Heißluftballon bestaunen kannst. Dafür musst du zwar sehr früh aufstehen, aber der einzigartige Blick auf die märchenhafte Landschaft Kappadokiens wird dich garantiert dafür entschädigen. In einem Meer von Heißluftballons – es starten jeden Morgen bis zu 150 Ballons – blickst du hinunter auf die felsige Mondlandschaft mit ihren Feenkaminen, den Tuffsteinhöhlen und den tiefen Tälern. Wenn das Wetter es zulässt, starten die Ballons auch im Winter. Hat es dann vor dem Ballonflug geschneit, erwartet dich ein ganz besonderer winterlicher Zauber.

Tipps und Informationen zu den Ballonfahrten

In Kappadokien zahlst du für eine etwa einstündige Ballonfahrt je nach Anbieter zwischen 110 und 240 Euro. Entscheidest du dich für eine der günstigeren Touren, teilst du dir den Korb mit mehr anderen Passagieren als bei den teureren Touren. Während bei Letzteren lediglich 8 bis 12 Kappadokien aus dem HeißluftballonPassagiere mitgenommen werden, sind es bei den günstigeren Touren 16 bis 24. Egal, für welche Variante du dich entscheidest, du solltest nach Möglichkeit bar bezahlen. In den meisten Fällen erhältst du dann einen Rabatt.
Um die Hin- und Rückfahrt zum Start- bzw. vom Landeplatz aus, musst du dich normalerweise nicht kümmern. Der Anbieter holt dich ab und bringt dich auch wieder zurück. Da die Ballonfahrten unter den Touristen sehr beliebt sind, solltest du dich rechtzeitig um die Buchung kümmern. Reserviere dir am besten mindestens eine bis zwei Wochen vor der Heißluftballonfahrt einen Platz. Bekannte Anbieter sind unter anderem Rainbow Balloons, Anatolian Balloons, Sultan Balloons und Butterfly Ballons.

2. Helikopter Rundflüge über Istanbul

Istanbul aus der Vogelperspektive
Istanbul aus der Vogelperspektive

Ist dir die Vorstellung, mit einem Heißluftballon abzuheben, nicht ganz geheuer, ist möglicherweise ein Helikopterflug eine Alternative für dich. Helikopterflüge werden in der Türkei zum Beispiel in Istanbul angeboten. Die Besonderheit dort ist, dass du während des Hubschrauberfluges mit dem europäischen und dem asiatischen Teil der Stadt gleich zwei Kontinente überfliegst. Während des Fluges genießt du eine tolle Aussicht auf die Wahrzeichen von Istanbul – die Sultan-Ahmed-Moschee besser bekannt auch als die Blaue Moschee, der Topkapi-Palast, der Galata-Turm, der Dolmabahçe-Palast, der große Basar, die Hagia Sophia sowie der Jungfrauenturm auf der kleinen Insel im Bosporus sind nur einige davon. Und damit bekommst du auch besondere Fotomotive vor die Linse.
Die Dauer der Hubschrauberflüge variiert je nach Anbieter und Tour. Ein 15-minütiger Flug inklusive Hin- und Rücktransfer zu deiner Unterkunft in Istanbul kostet regelmäßig um die 220 Euro pro Person, ein 30-minütiger um die 330 Euro. Teilweise sind die Flüge allerdings erst ab einer gewissen Mindestpersonenzahl, zum Beispiel erst ab drei Personen, buchbar.

3. Paragliding in der Bucht von Ölüdeniz

Eine weitere Möglichkeit für dich, das Land von oben zu sehen, ist Paragliding. Das bekannteste Gebiet dafür in der Türkei ist die Bucht von Ölüdeniz. Diese liegt an der Ägäis südlich von Istanbul. Der Ort gilt unter Paragliding-Fans zudem als einer der schönsten der Welt. Dort starten in der Saison täglich um die 600 Gleitschirmflieger aus etwa 1.700 Meter Höhe von dem Berg Babadağ. Die Landung erfolgt am Strand bzw. auf der Strandpromenade. Eine Lizenz brauchst du nicht, denn es werden auch Tandemflüge mit erfahrenen Piloten angeboten. Zudem eignet sich der Startplatz gut, weDein Paragliding-Abenteuernn du dich das erste Mal an einen Gleitschirmflug wagst, da die Startbahn relativ flach ist.

Die Buchung deines Tandemfluges

Hat dich die Abenteuerlust gepackt, buchst du zwischen Ende April und Anfang November bei einem der Anbieter einen Tandemflug. Die Kosten variieren regelmäßig zwischen umgerechnet 80 bis 150 Euro. Du solltest aber in jedem Fall versuchen, zu handeln, um zu sparen. In dem Preis enthalten sind dann regelmäßig der Flug, der Transport, eine Versicherung und der Eintritt in den dortigen Nationalpark. Die Piloten machen während des Fluges im Normalfall Fotos und Videos. Die musst du allerdings extra bezahlen.

Dein Paragliding-Abenteuer

Vor deinem Tandemflug bekommst du eine kurze Einweisung. Dann geht es mit einem Minibus rauf auf den Babadağ. Dort wird dir das Gurtzeug umgeschnallt und dann geht es auch schon los. Ein paar Schritte und du hebst zusammen mit deinem Piloten ab. Danach wird dein Mut mit einem traumhaften Ausblick auf die Buchten und das tiefblaue Meer belohnt. Sogar die griechische Insel Rhodos kannst du am Horizont sehen. Wie lange dein Tandemflug dauert, hängt von dem Wetter und der Thermik ab. In der Regel bist du aber mindestens 25 Minuten in der Luft. Wichtig ist, dass du festes Schuhwerk trägst. Darüber hinaus solltest du bequeme Kleidung anhaben. Im Normalfall stellen dir die Anbieter einen Helm zur Verfügung.

4. Aussichtsplattformen und Aussichtstürme in der Türkei

Du behältst lieber festen Boden unter den Füßen, möchtest aber trotzdem den Ausblick von oben genießen? Auch das geht in der Türkei. Es gibt diverse Aussichtsplattformen und Aussichtstürme, die du erklimmen kannst, um von oben auf Land und Leute zu schauen. Wir stellen dir vier bekannte Aussichtspunkte in der Türkei vor.

Galataturm und Istanbul Sapphire in Istanbul

Istanbuls SehenswürdigkeitenIn Istanbul steht zum einen der Galataturm. Er ist fast 70 Meter hoch und wurde bereits im Jahr 528 unter einem byzantinischen Kaiser erbaut. Du findest ihn auf einem Hügel im Norden des Goldenen Horns. Du kannst ihn gar nicht übersehen, denn er überragt alle umliegenden Gebäude. Von oben hast du eine wunderbare Aussicht auf Istanbul und den Bosporus. Allerdings musst du ein Eintrittsgeld zahlen, um auf die Aufsichtsplattform des Turmes zu gelangen. Zudem musst du mit Wartezeiten rechnen.
Ein weiterer Aussichtspunkt in Istanbul ist das Sapphire of Istanbul. Der Wolkenkratzer liegt nördlich vom Galataturm im Geschäftsviertel Levent. Er ist mit 261 Metern Höhe das höchste Gebäude der Türkei. In dem Gebäude befinden sich neben Luxuswohnungen, einem 34.000 Quadratmeter großen Einkaufszentrum und einem Golfplatz in 165 Metern Höhe, auch eine Aussichtsplattform für Besucher. Die Aussichtsplattform ist im obersten Stockwerk des Sapphire of Istanbul untergebracht. Auf die Aussichtsplattform bringt dich ein Besucherfahrstuhl, nachdem du den Eintritt bezahlt hast. Oben erwartet dich ein herrlicher Blick über Istanbul.

Burgberg von Alanya

Eine gigantische Aussicht über Alanya, das Taurusgebirge und das Meer, erwartet dich auf dem Burgberg von Alanya. Wenn du den Burgfelsen zu Fuß erklimmst und auch wieder zu Fuß herunterläufst und kein Wert darauf legst, die Burgruine von innen zu besichtigen, kostet dich das Ganze keinen Cent – nur mit Muskelkater musst du rechnen. Es fahren aber auch Busse und Taxen auf den Berg. Eine Wegstrecke – runter ist weniger anstrengend – solltest du aber zu Fuß laufen, denn auf dem Weg erwarten dich ebenfalls wunderschöne Aussichten, wie zum Beispiel auf die Hafenanlage von Alanya, alte Friedhöfe und die historischen Festungsmauern. Besonders schön ist der Ausblick vom Burgberg am Abend, wenn du den Sonnenuntergang beobachten kannst.

Sunset Point in Kappadokien

Sunset Point in KappadokienIn Göreme in Kappadokien gibt es den Sunset Point – eine hölzerne Platte an einer Klippenkante. Von diesem Aussichtspunkt aus siehst du die einzigartige Felslandschaft Kappadokiens und kannst auch den Sonnenauf- oder Sonnenuntergang beobachten.

Der Sunset Point liegt an der Straße, die nach Uçhisar führt. Für den Aufstieg auf die Aussichtsplattform brauchst du etwa 15 bis 20 Minuten. Und das Beste: Die Plattform ist immer geöffnet und kostet keinen Eintritt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.