Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne aus 2 Bewertungen
Loading...

Stadt Abu Dhabi – die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate

Die Stadt Abu Dhabi ist mit 1,5 Millionen Einwohnern nicht nur die größte Stadt Abu Dhabis, sondern auch die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Ihr Stadtzentrum befindet sich auf ihrer Hauptinsel. Die eigentliche Stadt Abu Dhabi umfasst aber ein deutlich größeres Gebiet. Dementsprechend gibt es in dieser Stadt auch viel für dich zu entdecken – viel Luxus, Modernes und Traditionelles. Da sind zum einen die eindrucksvollen Wolkenkratzer und weitere Sehenswürdigkeiten Abu Dhabis und zum andern luxuriöse Malls und traditionelle Souks. Außerdem warten jede Menge Freizeitangebote auf dich. Wir haben die Highlights aus allen diesen Bereichen für dich recherchiert und stellen sie dir in den folgenden Absätzen vor.

  • Stadt Abu Dhabi Gebäude

1. Eindrucksvolle Wolkenkratzer und weitere Sehenswürdigkeiten Abu Dhabis

Die Skyline von Abu Dhabi ist geprägt von Wolkenkratzern. Diese spiegeln den Wohlstand und den Reichtum der Stadt wider. Luxus findest du aber auch an vielen anderen Ecken der Stadt. Ein Beispiel dafür sind die berühmten Luxushotels in Abu Dhabi. Aber auch darüber hinaus hat dir die Stadt Abu Dhabi beeindruckende Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Fünf Wolkenkratzer an einem Fleck – Etihad Towers

Seit 2011 bilden die Etihad Towers einen Teil der Skyline von Abu Dhabi – vorher befanden sie sich fünf Jahre lang im Bau. Das besondere an den Etihad Towers ist, dass es sich um einen Komplex aus fünf verschiedenen Wolkenkratzern handelt. Der höchste der fünf Türme ist 305 Meter hoch und umfasst 79 Stockwerke. Die Etihad Towers beherbergen unter anderem Luxuswohnungen und Penthäuser, Büroflächen, das luxuriöse Hotel Jumeirah sowie die Aussichtsplattform namens Observation Deck at 300.

Von der 360-Grad-Panoramaplattform hast du einen gigantischen Ausblick aus 300 Metern Höhe. Da verschaffst du dir einen Überblick über die Stadt und die weiteren Sehenswürdigkeiten, die du noch besuchen möchtest oder bereits besucht hast. Von dort aus hast du auch einen tollen Blick auf den Presidential Palace, der ansonsten für Touristen nicht zugänglich ist.

Für Kinder unter vier Jahren und Gäste des Hotels Jumeirah ist der Besuch des Observation Decks kostenlos. Alle anderen Gäste zahlen umgerechnet etwa 20 Euro. Allerdings erhältst du einen Verzehrgutschein, mit dem du quasi einen Teil des Eintrittsgeldes zurückerhältst.

Der schiefe Wolkenkratzer von Abu Dhabi - Capital Gate Tower

Auch den Capital Gate Tower solltest du dir einmal aus der Nähe anschauen und ein Foto von ihm schießen. Dieser Wolkenkratzer steht sogar im Guinness Buch der Rekorde – und das nicht wegen seiner Höhe. Das 35 Stockwerke umfassende Gebäude ist 160 Meter hoch und somit im Verhältnis zu anderen Wolkenkratzern eher niedrig. Die Besonderheit des Capital Gate Towers ist seine starke Neigung, die ihm auch den Weltrekord eingebracht hat. Mit einer Neigung von 18 Grad überholt der Capital Gate Tower deutlich den schiefen Turm von Pisa mit einer Neigung von 3,97 Grad und den vorherigen Rekordhalter, den Kirchturm im ostfriesischen Ort Suurhausen, mit einer Neigung von 5,19 Grad. Auch dieser Wolkenkratzer beherbergt unter anderem Büroflächen, Privatwohnungen und ein luxuriöses Hotel – das Hyatt Capital Gate.

Der runde Wolkenkratzer – Aldar HQ Building

Ein weiterer Blickfang und ein architektonisches Meisterwerk ist das Aldar HQ Building – ebenfalls nicht unbedingt wegen seiner Höhe bekannt. Das futuristische Gebäude ist 110 Meter hoch. Aufsehenerregend ist das Aldar HQ Building wegen seiner ungewöhnlichen Form. Es ist rund. Das Gebäude besteht aus zwei kreisrunden und nach außen gewölbten Fassaden aus Glas. Diese werden durch einen Ring eingefasst und miteinander verbunden. Für die Stabilität dieses Gebäudes sorgt ein Stahlnetz. Das Aldar HQ Building liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums, aber solltest du dort vorbeikommen, lohnt sich in jedem Fall ein kurzer Fotostopp.

Luxus pur – die Luxushotels in Abu Dhabi

Den Wohlstand der Stadt Abu Dhabi spürst du auch beim Anblick der dortigen Luxushotels. Kein Wunder also, dass du dort auch eines der teuersten Hotels der Welt findest – das Emirates Palace Hotel. Das Gebäude gleicht einem riesigen Palast und weist vornehmlich traditionelle arabische Elemente auf, wie zum Beispiel die über das gesamte Gebäude verteilten Kuppeln. In der Farbgestaltung des Hotels finden sich verschiedene Sandschattierungen, die du auch in der arabischen Wüste findest. Der Umfang des Hotels beträgt unglaubliche 2,5 Kilometer. Das Emirates Palace Hotel liegt neben dem Presidential Palace und du hast auch auf dieses einen ebenso guten Ausblick, wenn du dich auf der Aussichtsplattform der Etihad Towers befindest.

Besonders ist auch das Yas Hotel Abu Dhabi. Das 5-Sterne-Hotel steht auf Yas Island und ist in die permanente Autorennstrecke Yas Marina Circuit, auf der seit 2009 Formel-1-Rennen stattfinden, integriert. Das Hotel besteht aus zwei miteinander verbundenen zwölfstöckigen Gebäuden, die rechts und links von der Fahrbahn stehen – Hotelgäste können die Rennen somit aus nächster Nähe beobachten. Der Gebäudekomplex wird von einem 16.000 Quadratmeter großen Dach aus rautenförmigen Glaspaneelen und Verbindungselementen aus Stahl überspannt. In dem gesamten Dach befinden sich Leuchtdioden, wodurch das Dach in unterschiedlichen Farben erstrahlen kann.

Und noch ein eindrucksvolles Bauwerk – Scheich-Zayid-Moschee

Ein weiteres beeindruckendes Bauwerk, welches du bei deinem Abu Dhabi-Aufenthalt sowohl von innen als auch von außen besichtigen solltest, ist die Scheich-Zayid-Moschee. Der Eintritt in die Moschee ist kostenlos, aber du musst dich an die islamische Kleiderordnung halten – wie bei dem Besuch anderer Moscheen auch.

Bereits vor der Moschee erwartet dich ein imposantes Bild. Die Moschee ist 224 mal 174 Meter groß und ihre vier Minarette sind jeweils 107 Meter hoch. Ihre 75 Meter hohe Hauptkuppel ist mit 32,2 Metern Durchmesser die zweitgrößte der Welt. Darüber hinaus erwarten dich beim Besuch der Moschee noch weitere Superlative. In ihrem Gebetsraum liegt der wohl größte handgeknüpfte Teppich der Welt. Auch der weltweit größte Kronleuchter hängt in der Scheich-Zayid-Moschee. Bei den verarbeiteten Materialien wurde ebenfalls nicht gespart. Du wirst edle Marmorsorten, viel Blattgold, funkelnde Edelsteine und Swarovski-Kristalle erblicken.

Das älteste Gebäude Abu Dhabis - Qasr Al Hosn

Interessierst du dich für die Geschichte Abu Dhabis, solltest du Qasr Al Hosn besuchen. Es ist das älteste handgefertigte Gebäude des Emirates. Es wurde bereits vor gut 250 Jahren errichtet. Zunächst wurde nur ein Wachturm gebaut. Dieser wurde später zu einer Festung ausgebaut. Bis in das Jahr 1966 diente es der Herrscherfamilie als Regierungssitz. Seit der Errichtung von Qasr Al Hosn hat sich in der direkten Umgebung viel verändert. Moderne Straßen und luxuriöse Wolkenkratzer haben den Wüstensand und Palmenhütten verdrängt. Nur Qasr Al Hosn zeugt dort noch von der vergangen Zeit.

Die Festung selbst ist aufgrund von Restaurierungsarbeiten und Forschungstätigkeiten zwar nicht immer der Öffentlichkeit zugänglich. In unmittelbarer Nähe befindet sich aber eine klimatisierte Ausstellung, in der du in die Geschichte rund um Qasr Al Hosn eintauchen kannst. Möchtest du die Festung besichtigen, solltest du dich einer der geführten Touren anlässlich des alljährlichen Qasr Al Hosn-Festivals im Februar anschließen.

Eine Reise in die Vergangenheit – Heritage Village

Eine Reise in die Vergangenheit ist auch der Besuch des Freilichtmuseum Heritage Village. Im Heritage Village siehst du originalgetreue Nachbildungen eines Wüstenlagers sowie einer Fischersiedlung mit Zelten aus Ziegenhaar, Lehmziegelhäusern, einer Moschee und Werkstätten. Du tauchst ein in die traditionelle Lebensweise der Beduinen, Fischer und Perlentaucher. Das Freilichtmuseum liegt nahe der Marina Mall gegenüber der Corniche. Mit Blick auf die moderne Skyline der Stadt Abu Dhabi wird dir der Kontrast zwischen dem modernen Leben heute und dem Leben der Menschen in dieser Region noch vor einigen Jahrzehnten richtig bewusst. Eintritt kostet dich der Besuch des Heritage Village nicht.

Das kulturelle Zentrum Abu Dhabis – Museumsviertel von Saadiyat

Interessierst du dich für Kunst und Kultur, empfehlen wir dir für deinen Aufenthalt in Abu Dhabi einen Besuch des Kulturbezirkes auf der Insel Saadiyat. Die Insel liegt etwa 500 Meter östlich des Hafens von Abu Dhabi. Neben diversen Hotels wird auf dieser Insel ein Kulturbezirk als Hauptattraktion errichtet.

Dort befinden sich bereits viele Kunstgalerien. Zudem wurde im November 2017 der Louvre Abu Dhabi als Dependance des französischen Louvre eröffnet. Auf der Insel Saadiyat befindet sich außerdem die New York University Abu Dhabi – ein Ableger der New York University. Auf deren Campus gibt es unter anderem ein Konzertsaal und ein Theater. Künftig sollen auf der Insel auch das Guggenheim Abu Dhabi, das Scheikh Zayed National Museum, das Center for Performing Arts und das Maritime Museum eröffnen.

2. Einkaufszentren und traditionelle Souks

In Sachen Einkaufen hast du in Abu Dhabi die Wahl zwischen Moderne und Tradition. Auf ganz viel Luxus und Moderne triffst du in den riesigen Malls, während du auf den Souks die traditionelle Seite kennenlernst.

Marina Mall und weitere große Malls

In den großen Einkaufszentren warten diverse Flagshipstores bekannter Marken, Modeboutiquen und Luxusgeschäfte auf dich. Die Malls bieten dir aber nicht nur eine Möglichkeit zum Einkaufen, sondern auch zum Essen. Neben den Ladengeschäften beherbergen sie zahlreiche Restaurants und Cafés. Zudem wartet dort in der Regel auch ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm auf dich, wie Kinos, Sportangebote und Co. Der Besuch einer Mall bietet sich auch an, wenn du während der starken Hitze tagsüber einen kühlen Rückzugsort suchst. Denn die Malls sind gut gekühlt.

Das größte Einkaufszentrum in der Stadt Abu Dhabi ist die Marina Mall. Sie liegt am Yachthafen gegenüber der Corniche. Sie umfasst etwa 220 Geschäfte. Zusätzlich bekommst du dort kostenlos Zugang zu einem 100 Meter hohen Aussichtsturm. Zudem gibt es das Marina Eye – ein großes Riesenrad. Möchtest du aus diesem den Ausblick genießen, musst du allerdings Eintritt bezahlen. Weitere beliebte Einkaufszentren sind die Abu Dhabi Mall, die Yas Mall, und die Dalma Mall. Magst du es lieber etwas gediegener, ist das Madinat Zayed Shopping Centre eine Alternative für dich. Dieses Einkaufszentrum ist etwas altmodischer und weniger touristisch.

Traditionelle Souks in Abu Dhabi

Besonders spannend ist auch der Besuch eines Souks. So heißen die traditionellen arabischen Märkte. Auf den Souks erlebst du ein kunterbuntes Treiben und atmest exotische Düfte ein. Händler bieten dort unter anderen Gewürze, orientalische Teppiche, Lebensmittel, Schmuck oder Kunsthandwerk an. Möchtest du etwas kaufen, gehört das übliche Feilschen dazu. Bekannte Souks sind der Al Mina Obst- und Gemüse-Souk und der gegenüberliegende Fisch Souk im Bereich des Haupthafens von Abu Dhabi.

3. Freizeitspaß in Abu Dhabi

Auch außerhalb von Sehenswürdigkeiten und Einkaufszentren kommt der Freizeitspaß in Abu Dhabi nicht zu kurz – egal, ob du Action liebst, Erholung am Strand suchst oder raus in die Natur möchtest.

Action auf Yas Island

Suchst du Action in deinem Urlaub in Abu Dhabi, bist du auf Yas Island genau richtig. Nass wird es im Aquapark „Yas Waterworld“. Dort kannst du dich auf über 40 Wasserrutschen austoben. Besonders mutig musst du für den „Liwa Loop“ sein. Bei dieser Attraktion warten eine Falltür und ein Looping auf dich. Es gibt aber auch harmlosere Rutschen, die auch bereits für kleine Kinder geeignet sind. Der Park eignet sich also für die ganze Familie.

Trockener, aber nicht weniger rasant, geht es im Freizeitpark „Ferrari World“ zu. Dort warten Fahrgeschäfte und andere Attraktionen für Groß und Klein auf dich. Unter anderem dreht dort die schnellste Achterbahn der Welt ihre Runden. Die „Formula Rossa“ beschleunigt in 4,9 Sekunden von 0 auf 240 Kilometer pro Stunde.

Ein weiteres Highlight auf Yas Island ist die Formel-1-Rennstrecke namens Yas Marina Circuit. Du willst auch einmal die Rennstrecke abfahren? Dann schwinge dich Dienstags- oder Sonntagsabends auf ein Fahrrad und trete ordentlich in die Pedale, um die Strecke zu meistern. Beachten solltest du, dass festes Schuhwerk und ein Helm Pflicht sind.

Erholung an den Stränden der Stadt Abu Dhabi

Erholung findest du an den Stränden der Stadt Abu Dhabi - allerdings weniger in der heißen Mittagszeit. Dann sind die Strände zwar leer, aber es ist auch viel zu heiß dort. Besser ist es, du verlegst Deinen Strandbesuch auf den Vormittag oder den späten Nachmittag bzw. auf den Abend. Einen Besuch wert sind zum Beispiel der Corniche Beach, der Saadiyat Public Beach und der Al Raha Beach.

Ausflüge in die Natur

Nicht weit vom Stadtkern von Abu Dhabi entfernt liegt der Mangrove Nationalpark. Dort hast du die Möglichkeit, an geführten Kajaktouren teilzunehmen und dabei die dortigen Pflanzen und Tiere anzuschauen. Möglicherweise begegnest du dort sogar Flamingos.

Landschaftlich das komplette Gegenteil erlebst du bei einer Wüstensafari. Suche dir bei deinem Aufenthalt in Abu Dhabi einen Anbieter, dessen Touren in dieser Stadt starten. In der Regel wirst du direkt bei deinem Hotel abgeholt und in die Wüste chauffiert. Dort wirst du dann querfeldein durch die Wüste gefahren und erlebst die einzigartige Wüstenlandschaft sowie regelmäßig ein tolles Rahmenprogramm mit Essen, traditioneller Musik und Co.

3. Wetter in Abu Dhabi

JanFebMärzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Maximal-Temperatur ° C24°25°28°33°38°40°41°42°39°35°30°26°
Minimal-Temperatur ° C15°16°18°22°26°28°30°31°28°24°21°17°
Sonnenstunden am Tag88810111110101010108
Wassertemperatur ° C22°21°23°25°27°30°31°32°32°30°27°25°
Regentage112100000001


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.