Besser Reisen. Besser Fühlen.

1 Stern2  Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Wasserspaß in Abu Dhabi – für große und kleine Wasserfans

Denkst du an Abu Dhabi, denkst du wahrscheinlich zuerst an Luxus, Gegensätze zwischen Moderne und Tradition, Wüste und Co. Abu Dhabi bietet dir aber auch als Wasserratte eine Menge – und das nicht nur im Zusammenhang mit dem Persischen Golf. Auch im Landesinneren wartet jede Menge Wasserspaß auf dich und deine ganze Familie. Wir haben die besten Wasseraktivitäten in Abu Dhabi für dich herausgefunden. Da ist für jeden etwas dabei – ein Besuch im Wasserpark, Tauchausflüge und noch viel mehr in und auf dem Wasser.

  • Tauchen

1. Wasserparks für die ganze Familie

Die Wasserparks in Abu Dhabi sorgen für jede Menge Spaß und Abkühlung. Wir stellen dir drei Parks vor – einen für die ganze Familie, einen für Wassersportler und einen für Kinder bis 12 Jahre.

Yas Waterworld auf Yas Island

Über 40 Rutschen und Attraktionen warten in dem riesigen Aquapark „Yas Waterworld“ auf dich. Der Wasserpark befindet sich auf Yas Island. Seine Rutschen bzw. Wasserabenteuer sind in vier Nervenkitzel-Stufen unterteilt. Du hast die Wahl zwischen „Sultans Young Fun“ (niedrig), „Hamlools Moving and Grooving“ (mittel), „Dhabis Exciting Adventures (hoch) und „Shaheens Adrenaline Rush“ (extrem). Zu den Highlights gehören unter anderem die 238 Meter lange Wasserbahn „Dawwama“, bei der die sechs Passagiere am Ende in einen 20 Meter hohen Trichter geschleudert werden, und der „Liwa Loop“, bei dem du durch eine Falltür in eine Wasserrutsche mit Looping fällst.

Ein einfaches Tagesticket kostet dich umgerechnet rund 60 Euro. Möchtest du nicht an allen Rutschen anstehen, hast du für weitere etwa 35 Euro pro Tag die Möglichkeit, an den Schlangen vorbeizugehen.

Wadi Adventure Park in Al-Ain

In Al-Ain gibt es den Wadi Adventure Park. Dort hast du mitten in der Wüste die Möglichkeit, auf der höchsten künstlich angelegten Welle mit 3,3 Metern Höhe zu surfen. Oder du befährst mit einem Kajak ein 1,7 Kilometer langes Kanalnetzwerk – ebenfalls das längste der Welt. Auch Wildwasser-Rafting wird dir in dem Park am Fuße des Jebel Hafeet geboten.

Entweder bringst du deine eigene Ausrüstung mit oder du leihst bzw. kaufst dir das entsprechende Equipment im Resort-Shop.

Murjan Splash Park im Khalifa Park

Im Khalifa Park auf der Hauptinsel der Stadt Abu Dhabi findest du ein Paradies für kleine Wasserfans bis zwölf Jahre. Dort dreht sich alles um das kühle Nass. Insgesamt sind es sechs Attraktionen. Eine davon ist ein Wasserspielplatz in einem flachen Wasserbecken. In dem Becken gibt es vier kleine Rutschen, einen Tunnel zum Durchkriechen, ein Wasserrad, eine große und ein paar kleine Kippeimer, Wasserpistolen, ein Wasserschirm und Wasserduschen.

Außerdem gibt es unter anderem noch folgende Attraktionen im Murjan Splash Park. Der „Surf Wrangler“ ist ein maschinell betriebenes Surfbrett, für das die kleinen Wasserratten eine Menge Gleichgewicht benötigen. Kapitän spielen können sie mit den kleinen lenkbaren und batteriebetriebenen Booten in der „Bootscooter-Lagune“. Einfach treiben lassen ist das Motto in dem 257 Meter langen und 60 Zentimeter tiefen „Lazy River“.

2. Tauchausflüge in verschiedenen Schwierigkeitsstufen

In Abu Dhabi laden dich die warmen Gewässer das ganze Jahr über zum Tauchen ein. In dem Emirat gibt es viele spannende Tauchgebiete. Besonders interessant sind die Tauchgänge zu den Schiffswracks die vor Dubai liegen. Da gibt es zum Beispiel den georgischen Öltanker „Zainab“. Der im April 2001 von seiner Crew versenkte Tanker liegt intakt in 30 Metern Tiefe. Er ist 172 Meter lang. Ein weiteres Beispiel ist die „Neptune 6“. Dieses Begleitschiff einer Ölplattform ist bereits 1973 gesunken, nachdem es bei schlechtem Wetter zu einem Zusammenstoß kam.

In 20 Metern Tiefe liegt außerdem noch das Wrack eines Dampfers, der „MV Dora“. Deren Überreste bieten zahlreichen Meeresbewohnern einen Lebensraum. Möglicherweise begegnest du dort zum Beispiel Walhaien, Adlerrochen oder Barrakudas. Tauchausflüge dorthin und auch zu anderen Tauchgebieten bieten dir verschiedene Anbieter und Tauchbasen in Abu Dhabi an.

Das Angebot der Tauchbasen richtet sich aber nicht nur an erfahrene Taucher. Auch als Tauchneuling erhältst du mit Anfängerkursen einen passenden Einstieg. Überhaupt ist das Angebot für Taucher breit gefächert, sodass du bestimmt einen deiner Taucherfahrung entsprechenden Tauchausflug bzw. Tauchkurs findest. Zudem gibt es auch Angebote fürs Schnorcheln und Apnoetauchen. Letzteres findet nicht im offenen Wasser statt.

Weitere Wasseraktivitäten in Abu Dhabi

Darüber hinaus gibt es noch sehr viele weitere Wasseraktivitäten in Abu Dhabi. Lasse dich von unseren folgenden Vorschlägen inspirieren.

Bootstouren am Tag oder bei Nacht

Die Gewässer Abu Dhabis sind prädestiniert für eine Bootstour. Entsprechend gibt es auch viele verschiedene Anbieter, bei denen du eine solche Tour buchen kannst. Dabei hast du die Wahl zwischen diversen Bootstouren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Bootsfahrt entlang der Corniche mit einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Abu Dhabi oder mit einer Bootstour rund um die Inseln Abu Dhabis? Romantisch geht es bei den Nachtfahrten unter sternenklarem Himmel zu. Diese Abendtouren werden zum Teil auch inklusive eines Dinners angeboten.

Auch hinsichtlich der Boote hast du die Wahl. Möchtest du lieber auf einem schnellen Motorboot unterwegs sein oder die Fahrt zum Beispiel auf einer traditionellen Dhau genießen? Darüber hinaus hast du in Abu Dhabi auch die Möglichkeit, dich bei einer Fahrt mit dem Tretboot, beim Segeln, beim Kajakfahren oder bei einem Paddelausflug in die Mangroven sportlich zu betätigen.

Übers Wasser tanzen mit einem Flyboard

Abenteuerlich wird es für dich beim Flyboarden in Abu Dhabi. Mit einem Flyboard an den Füßen wirst du zum Überflieger und schwebst bis zu neun Meter über der Wasseroberfläche – jedenfalls solange du die Balance hältst. Einen Anbieter für dieses feuchtfröhliche Vergnügen findest du auf Yas Island.

Wakeboarding, Wasserski und Co.

Als Fan von Wakeboarding, Wasserski und Co. kommst du in deinem Urlaub in Abu Dhabi auch auf deine Kosten. Es gibt sogar spezielle Anlagen mit einem Kabelsystem, bei denen du weder auf Wind noch auf ein Boot angewiesen bist, sondern mithilfe des Kabelsystems über das Wasser gezogen wirst. Eine solche Anlage für Anfänger und Profis befindet sich zum Beispiel in dem Al Forsan International Sports Resort. Zu diesem Resort fährst du vom Abu Dhabi International Airport aus nur etwa zehn Minuten. Neben Wassersport werden dir dort auch Motorsport, Reitsport und weitere Sportaktivitäten angeboten.

Schwimmen im türkisfarbenen Wasser Abu Dhabis

Du möchtest einfach nur schwimmen? Das geht in Abu Dhabi natürlich auch. Es gibt öffentliche Strände und Strandclubs sowie hoteleigene Strände. Kristallklares und besonders sauberes Wasser findest du am Strand der Corniche in Abu Dhabi. Dort schwimmst du auch sehr sicher. 40 Meter vom Ufer entfernt sorgen schwimmende Begrenzungen dafür, dass du nicht weiter hinaus schwimmst. Außerdem wird die Corniche von zahlreichen Rettungsschwimmern bewacht.

Auch bei den angebotenen Bootstouren wird oftmals auf einer der kleineren Inseln vor der Küste Abu Dhabis eine Pause zum Schwimmen eingelegt. Die Badegewässer Abu Dhabis sind fast das ganze Jahr über warm genug zum Schwimmen – und sonst bleibt dir noch der Hotelpool.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.